Do, 20. September 2018

"Size 0"-Babybauch

18.04.2011 11:14

Victoria Beckham will möglichst dünn schwanger sein

Bloß nicht dick aussehen! Victoria Beckham ist fest entschlossen, während ihrer gesamten Schwangerschaft so schlank wie möglich auszusehen. Um den "Size 0"-Babybauch-Look so gut es geht aufrechtzuerhalten, hat die Ehefrau von David Beckham nun die für ihren Magerwahn berühmte Hollywood-Stylistin Rachel Zoe engagiert.

Zoe hat selbst gerade erst ein Baby bekommen und war während ihrer Schwangerschaft auffallend schlank geblieben. Nun soll sie Victoria Beckham beistehen, um das ebenfalls zu schaffen.

"Rachel hält sich für eine Expertin, wenn es darum geht, während der Schwangerschaft schlank und gesund zu bleiben. Victoria nimmt sich ihre Ratschläge sehr zu Herzen, die beiden sind enge Freundinnen geworden", verriet ein Insider.

Beckham dürfte die Ratschläge der Celebrity-Modeexpertin, die schon einige Jungstars in die Magersucht getrieben haben soll, tatsächlich beherzigen. Denn bisher gibt es kaum Fotos, die das Ex-Spice-Girl erkennbar schwanger zeigen. Nur ein Hauch von Bäuchlein ist unter T-Shirts oder Capes erkennbar. Dazu trägt Posh enge Hosen und High Heels, die optisch strecken und schlanker machen.

Das Baby soll übrigens im Juli zur Welt kommen. Nach drei Buben kommt den Berichten zufolge nun erstmals in Mäderl ins Hause Beckham. Für die 36-jährige Ex-Sängerin geht damit ein lange gehegter Herzenswunsch in Erfüllung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.