Mini-Pflänzchen

Microgreens als Selbstmach-Trend

Salzburg
09.12.2021 14:00

Bis zu 40 Mal mehr Nährstoffe als ihre ausgewachsenen Pendants können junge Keimsprossen enthalten. Unter der Bezeichnung Microgreens, erobern die Jungpflanzen von Ananas-Salbei, Bronze Fenchel, Eukalyptus und Co. derzeit immer öfters auch Privathaushalte mit grünem Daumen.

„Unsere Gäste haben immer öfter gefragt, ob sie so was auch zuhause machen können“, erzählt Benedikt Roos vom Mountain Hotel Luis in Kaprun. Als Hotelier betreibt er in seinem Haus eine Indoor Farm, die für Restaurant Gäste einsehbar ist. „Starter-Kits bieten wir bereits ab 15 Euro an“, so Roos weiter. In 19 bis 22 Tagen erhält man bei richtiger Handhabung aus Saatgut Minipflanzen. Ein schnelles und vor allem sehr nachhaltiges Konzept. Pestizide oder lange Transportwege, kennen die auf wenigen Zentimetern gezüchteten Pflänzchen nämlich nicht.

Ob in Gastronomie oder in Privathaushalten, Micro-greens sind gefragt. (Bild: Patrick Müller)
Ob in Gastronomie oder in Privathaushalten, Micro-greens sind gefragt.

Wer sich erst einmal an das Thema herankosten will, der ist gut beraten bei Urban Roots in Salzburg vorbeizuschauen. „Trotz Corona ist die Nachfrage der Kunden im Jahr 2021 um 50% gestiegen“, so Geschäftsführer Robin Regensburger. Interessierten gibt er auch gerne den ein oder anderen Tipp fürs Selbermachen mit.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele