07.12.2021 17:32 |

Prozesse verloren

Nächste SFL-Insolvenz: 96 Mitarbeiter betroffen

Und wieder gibt es eine Insolvenzmeldung rund um das steirische Unternehmen SFL: Diesmal beantragte die SFL Engineering in St. Marein im Mürztal mit 96 Dienstnehmern ein Sanierungsverfahren. Nach verlorenen Prozessen tritt das Unternehmen quasi die Flucht nach vorne an.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Johann Höllwart gehört zu den schillerndsten und bekanntesten Unternehmern des Landes. Seit 1988 führt er das Unternehmen SFL, das sich auf hochwertige Metall- und Glasfassaden spezialisiert hat. Doch 2017 endete der Erfolgskurs, die SFL Technologies in Stallhofen schlitterte in die Nsolvenz. Der Sanierungsantrag wurde von den Gläubigern angenommen, doch 2019 gab es eine weitere Insolvenz.

In der Zwischenzeit wurde das Unternehmen umstrukturiert, auch Vermögen wurde innerhalb der Gruppe teilweise anders aufgeteilt. Das führte nach der zweiten Insolvenz zu zahlreichen Anfrechtungsprozessen, einige davon betreffen die SFL Engineering in St. Marein im Mürztal. Streitwert: mehr als zwei Millionen Euro.

Es droht die Zahlungsunfähigkeit
Nun hat die SFL Engineering erste Prozesse verloren. Das Unternehmen hat daher am Dienstag überraschend ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung beantragt - wegen drohender Zahlungsungfäigkeit. Aufgrund der Rechtsunsicherheit - weitere Prozess könnten verloren gehen - können keine Großprojekte mehr angenommen werden.

Die Kreditschützer von AKV betonen, dass es keine Rückstände bei der Finanz und der Krankenkasse gibt. Laut KSV wird den Gläubigern eine Barquote von 30 Prozent der offenen Forderungen angeboten. Ob Mitarbeiter abgebaut werden müssen, ist im Insolvenzantrag nicht dezidiert festgehalten.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-1° / 5°
stark bewölkt
-2° / 3°
bedeckt
-2° / 4°
bedeckt
-2° / 2°
Schneefall
0° / 3°
Schneefall