30.11.2021 15:00 |

Größer, dafür weniger

Neues Konzept für Müllinseln in Wernberg

Müllinseln werden manchmal zu Schandflecken, wenn Unrat neben den Containern statt darin landet. In der Gemeinde Wernberg wurde nun ein neues Konzept rund um die Sammelstellen umgesetzt. Man setzt auf größere, aber dafür weniger Müllinseln.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die bisher 18 Müllinsel-Standorte in Wernberg wurden zu drei zentralen zusammengelegt. Das soll den Müllhaushalt finanziell entlasten und beim Gebührenzahler positiv spürbar werden. „Mit weniger, aber dafür größeren Müllinseln können wir den CO2-Abdruck verringern und das Ortsbild aufwerten“, erklärt Umweltreferent Markus di Bernardo.

Die neuen Sammelstellen befinden sich in Damtschach zwischen Volksschule und Kirche, vor dem Altstoffsammelzentrum beim Wirtschaftshof und am Föderlacher Weg am Gemeinde-Parkplatz.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)