Gerüchteküche brodelt

Austria: 12,5 Millionen - sonst droht Insolvenz!

Konkursantrag und so weiter - die Gerüchteküche bei der Austria brodelt, auch Blickrichtung Lizenz. Bis zum Freitag müssen Offerten der Interessenten vorliegen. Vorstand Krisch: „Wir sind weiter begehrt“.

Bis Ende November müssen rund 12,5 Millionen Euro her – sonst ist die Austria pleite und muss Insolvenz anmelden!

Die Gerüchteküche brodelt nach einer Sitzung der violetten Gremien am Mittwoch, Vorstand Gerhard Krisch versucht, die Fakten ins rechte Licht zu rücken:

  • „Wir haben bei der Investorensuche einen Plan, derzeit ist alles sehr intensiv, befinden wir uns in der Endphase, sind weiter sehr begehrt!“
  • „Bis Ende nächster Woche muss jeder mögliche Investor ein Offert bei uns abgeben, danach muss entschieden werden: Ist alles glaubwürdig, können die Gespräche fortgesetzt werden? Eine 1001-Nacht-Nummer wird es bei mir sicher nicht geben!“
  • „Als Vorstand kann und darf ich nichts ausschließen – daher: Möglich ist immer alles“

Warum die Eile bei der Austria geboten ist? Gerüchte besagen, dass man im Falle einer Insolvenz bis nächsten März einen Sanierungsplan aufstellen könnte – und so die Lizenz ohne Strafen retten könnte.

Klar ist nur, dass es weiter ein Tanz auf der Rasierklinge ist, ein Offert bedeutet noch keinen Abschluss.

Drei Interessenten
Wer 12,5 Millionen für einen 49,9-Prozent-Anteil an der Austria hinblättern will? Es gibt eine österreichische Interessentengruppe, dazu den deutschen Investor Utz Claassen (ehemals Vorstandsvorsitzender des deutschen Energieriesen EnBW, im Fußball investierte er in Real Mallorca, die großen Träume erfüllten sich aber nicht), weiter im Rennen ist auch die Gruppe um den Spanier Ivan Bravo.

Violett soll die heimische Lösung favorisieren – da weiß man, woran man ist.

Peter Klöbl
Peter Klöbl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)