Benjamin Mendy

Sechs Vergewaltigungen? ManCity-Star angeklagt

Für Benjamin Mendy, Manchester-City-Star und französischer Nationalspieler, wird‘s jetzt richtig ungemütlich: Dem 27-Jährigen, schon im Sommer wegen mehrerer Vergewaltigungsvorwürfen zwischenzeitlich in U-Haft, werden zwei weitere Vergewaltigungen, insgesamt sechs, vorgeworfen. Er wird an geklagt. Heute soll er sich vor Gericht nahe Manchester verantworten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Insgesamt gibt‘s vier Klägerinnen. Mendy werden sechs Vergewaltigungen und ein weiterer sexueller Übergriff - alles zwischen Oktober 2020 und August 2021 - vorgeworfen. Ein Opfer soll minderjährig gewesen sein. Neben Mendy wurde auch ein Mann namens Louis Saha Matturie angeklagt. Beide waren bereits im August dieses Jahres im „Chester Crown Court“ in Manchester vor Gericht gestanden und mussten anschließend in Untersuchungshaft.

Von seinem Arbeitgeber ManCity wurde Mendy damals bereits für die Dauer der Ermittlungen suspendiert. Letztmals das Nationalteam-Trikot trug Mendy, 2018 mit Frankreich Weltmeister, im November 2019.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)