Sportlicher Neuanfang

Rapid: Diesmal nicht nur den Brand löschen

500 WhatsApp, auch exotische Angebote für Barisic - aber Rapids Sportdirektor setzt sich bei der Trainersuche kein Zeitfenster: „Brauchen langfristige Lösung“. Ziel ist ein sportlicher Neuanfang mit klarer Philosophie.

„Oberste Priorität hat es, dass der Nachfolger die sportliche Philosophie und die gesamte Ausrichtung unseres Klubs mitträgt, sich damit identifiziert und künftig umsetzt.“ Ein Zitat von Zoki Barisic aus Rapids Aussendung nach dem Rauswurf von Didi Kühbauer.

Klingt plausibel und doch kryptisch, zumal sich in Hütteldorf viele fragen, welche „Philosophie“ Grün-Weiß verfolgt. „Gemeinsam. Kämpfen. Siegen“ - so steht’s im Leitbild. Nett fürs Marketing, aber das ist kein Konzept. Eine klare Struktur vom Nachwuchs bis nach oben, wie in Salzburg, wird vermisst, aber gefordert.

„Rapid steht für Dynamik, hoch pressen, dominant auftreten“, präzisiert Sportchef Barisic zur „Krone“. Da geht’s nicht um die fixe Formation, Dreier- oder Viererkette. „Salzburg hat über die Jahre auch das System geändert. Wir wollen im System flexibel agieren.“

Das ist Didi Kühbauer letztlich nicht geglückt, zu oft orientierte man sich am Gegner, anstatt ein eigenes Spiel durchzuziehen. Was Barisic nicht stehen lässt: „Er hat zwei Jahre Resultate geliefert. Raunzer wird es immer geben.“ Jetzt soll ein Neuanfang her. Womöglich in allen Bereichen - 15 Spielerverträge laufen aus!

Umso wichtiger ist die Trainerwahl. 500 neue WhatsApp hatte Barisic gestern Mittag am Handy. „Auch exotische Angebote“, grinst Barisic. „Wir brauchen die langfristig beste Lösung.“ Diesmal soll nicht „nur“ der Brand gelöscht werden. „Wir setzen uns kein Zeitfenster.“

Kein Alleingang
Selbst wenn Rapids Talfahrt mit den Feuerwehrmännern Thomas Hickersberger und Steffen Hofmann auf der Bank weitergeht, die Flop-6 drohen. „Wir ergeben uns ja nicht“, so Barisic. „Ich bin sicher, dass das funktioniert. Aber sie sind definitiv eine vorübergehende Lösung.“

Bis zur Winterpause könnte die Suche nach dem neuen Cheftrainer also auch dauern - zwei Dinge stellt Barisic klar: „Das wird kein Alleingang von mir.“ Und der Neue „muss keine Rapid-Vergangenheit haben“.

Rainer Bortenschlager
Rainer Bortenschlager
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)