03.11.2021 13:01 |

Strenges Geheimrezept!

Osttiroler Bauernfamilie stellt Likör aus Hanf her

Der erste Hanflikör aus biologisch angebautem Nutzhanf wurde in Dölsach kreiert. Die Biobauern Michael und Karin Halbfurter haben das „Gesundheitsschnapserl“ nach einem strengen Geheimrezept geschaffen. Am Green Care-zertifizierten Osttiroler Biobauernhof wird immer wieder an neuen Ideen getüftelt. Bald soll sogar ein Müsli am Hof wachsen.

„Der Hanflikör ist wie ein Jägermeister zu trinken. Man kann ihn als Gesundheitsschnapserl bezeichnen, er schmeckt ein bisschen süßlich und hat 38 Prozent Alkohol“, erklärt Biobauer und Hanfexperte Michael Halbfurter (45), der mit seiner Frau Karin und seinen vier Kindern den Biobauernhof in Dölsach mit viel Liebe und Engagement bewirtschaftet. „Das Rezept für den Likör bleibt aber streng geheim“, schmunzelt Halbfurter.

Hanfanbau und Produktveredelung
Nach einigen Generationen entschloss sich die Familie, die Milchproduktion einzustellen und sich auf andere Standbeine zu fokussieren. So bekam der Hanfanbau und dessen Produktveredelung eine große Rolle am Hof. Karin ist zudem als Lebens- und Sozialberaterin selbstständig und entwickelt auch noch Räuchermischungen, die unter dem Namen Osttiroler Heilräucherwerk verkauft werden.

Auch der Leinsamen für das Hanfmüsli wird selbst angebaut und nächstes Jahr soll dann noch Haferanbau folgen. „Dann wachsen die Zutaten für unser Müsli alle direkt am Hof“, erklärt Halbfurter.

Hanfaufstrich statt Nutella
Auch ein süßlicher Hanfaufstrich - als Alternative zu Nutella - ist in Planung. Daneben profitieren die zahlreichen Tiere - vom Noriker bis hin zu Schweinen und Hühnern - auch von den CBD-Tropfen - „wenn’s gebraucht wird.“ Und die Kinder Hannah (22), Laura (20), Michael (16) und Ella (13) helfen mit Begeisterung am Hof mit.

Von
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)