16.10.2021 08:00 |

Landesgericht

30 Stunden ohne Schlaf: Fußgänger gerammt

„Sie haben noch ein Glück, dass es nicht drei Tote gab“, begann Richterin Helga Moser am Freitag einen Prozess am Landesgericht. Ein Unterländer (53) hatte sich im August völlig übermüdet ans Steuer gesetzt und war eingeschlafen. Sein Pkw stieß einen bayerischen Fußgänger (72) in den Graben, der Mann leidet noch heute.

Nein, es war keine Zechtour, die der Angeklagte hinter sich hatte. Vielmehr ist er im Bäcker-Job extrem eingespannt. „Wir sind unterbesetzt, die Schichten können 16 Stunden dauern.“ Nach einem schlauchenden Tag beschloss der Unterländer noch auf Schwammerlsuche zu gehen. „Ich brauchte einfach die frische Luft.“ Laut Anklage waren es dann 30 Stunden ohne Schlaf, als der Mann nach dreieinhalbstündiger Pilzsuche die drei Kilometer heimfahren wollte. Dabei stieß er gegen den Urlauber, der mit seiner Familie am Straßenrand ging.

„Unfall nicht bemerkt“
„Bemerkt habe ich das aber erst am nächsten Tag, weil der rechte Außenspiegel fehlte“, beteuerte der Angeklagte. Und zur Polizei sei er nicht gegangen, weil schon wieder der Job wartete („Ich musste Teig mischen, sonst hätten die Kollegen nicht arbeiten können“). Rechtlich eine Fahrerflucht, wie sie schon nach einem Wildunfall des 53-Jährigen aktenkundig ist.

Das Opfer erlitt Sehnenrisse und einen Muskeleinriss an der Schulter, kann den Arm kaum bewegen. Nicht rechtskräftiges Urteil wegen grober Fahrlässigkeit: 7200 Euro Geldstrafe (zur Hälfte bedingt) plus 2000 Euro für den Fußgänger.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 0°
Schneefall
-2° / -1°
Schneefall
-3° / -1°
Schneefall
-3° / -0°
Schneefall
-2° / 1°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)