27.09.2021 18:30 |

Unfall in Kleinarl

Pongauer stürzte mit Forstschlepper 50 Meter ab

Ein Pongauer kam im Gemeindegebiet Kleinarl mit seinem Fahrzeug von einem Forstweg ab, stürzte 50 Meter ab. Nach der Erstversorgung durch zwei Arbeitskollegen, dem Einsatz von Feuerwehr und Notarzt erfolgte der Abtransport per Hubschrauber.

Am Montag morgens war ein 53-jähriger Pongauer mit seinem Forstschlepper auf einem Forstweg in der Nähe der „Zirmeggalm“ im Gemeindegebiet Kleinarl unterwegs. Beim Rückwärtsfahren rutschte das Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache auf dem nassen, teils matschigen Weg ab und überschlug sich mehrmals auf dem Abhang.

Das Fahrzeug kam etwa 50 Meter unterhalb des Weges zum Stillstand. Zwei Arbeitskollegen leisteten sofort erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Der Pongauer wurde von der Feuerwehr Kleinarl und Wagrain aus der Kabine befreit und nach Erstversorgung durch den Notarzt mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)