28.09.2021 20:00 |

30. Film Festival

Sowjetfilm: Den „sterbenden Bären“ im Fokus

Das Internationale Film Festival Innsbruck (IFFI) findet vom 5. bis 10. Oktober in 30. Auflage im Leokino-Cinematograph statt. Die heurige umfassende Retrospektive „Everthing was forvever, until it was no more“ stellt die Widersprüchlichkeit, welche die Sowjetunion in sich barg, in den Fokus des Films.

„Everthing was forvever, until it was no more – Alles war für immer, bis es nicht mehr war“, so lautet eine Studie des im Jahre 1960 in Leningrad geborenen und heute in Berkeley beschäftigten Anthropologieprofessors Alexei Yurchack über die letzte sowjetische Generation. Dieser für das IFFI entlehnte Titel verweist auf die Widersprüchlichkeit der Sowjetunion und zugleich auf das alltäglich Paradoxe in unser aller Gegenwart.

1991, das Ende des „russischen Bären“
Ende 1991 unterzeichneten die Präsidenten von Russland, Belarus und der Ukraine das Abkommen von Minsk und besiegelten damit die Auflösung der Sowjetunion. Für ihre Bewohner bedeutete dies eine Öffnung zum Westen, aber auch Grenzen, wo zuvor keine waren. Nationale „Eigenheiten“ waren zuvor in einem gewissen Ausmaß toleriert.

 Panorama von Filmen aus der Sowjetzeit
Darauf verweist auch Stalins Diktum von einer Kunst, die sozialistisch im Inhalt und national in der Form sein sollte. Die Retrospektive ist aus der Idee entstanden, die Widersprüche nicht zu glätten, sondern diese ganz im Gegenteil sichtbar zu machen, auf ein einheitliches Narrativ zu verzichten und Perspektiven aus der Peripherie zu betonen. So wird ein vielschichtiges Panorama von Filmen aus der Sowjetzeit und Filme, die auf die Sowjetunion reflektierend zurückblicken, präsentiert. Es ist eine Zusammenstellung aus Kurz-, Lang-, Dokumentar-, Spiel- sowie auch Experimentalfilmen. Hierbei treffen gewollt unterschiedliche Zugänge und visuelle Konzepte aufeinander. Hubert Berger Das komplette IFFI-Programm gibt es unter: www.iffi.at

Hubert Berger
Hubert Berger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
3° / 17°
heiter
1° / 17°
heiter
1° / 14°
wolkig
3° / 17°
heiter
1° / 15°
wolkig
(Bild: zVg; Krone Kreativ)