NÖ-Behörden besorgt:

Volle Intensivstationen drohen ab Mitte November

Sieben von zehn Neuansteckungen gehen niederösterreichweit derzeit auf ungeimpfte Personen zurück. Um die Immunisierungsrate zu erhöhen und die Intensivstationen nicht zu überlasten, wurde jetzt auch eine neue Impfkampagne gestartet.

„Die nächsten Wochen werden entscheidend sein.“ Kaum einen Satz hörte man seit Pandemiebeginn öfter. Einmal mehr trifft die These dieser Tage aber wieder zu. Denn – so rechnen die Experten der Landesgesundheitsagentur vor – bereits in zwei Monaten könnten die Intensivstationen in den NÖ-Kliniken voll belegt sein.

Neue Impfkampagne
Um das zu verhindern, wurde seitens des Landes nun eine neue Impfkampagne gestartet, die in den sozialen Netzwerken mit Mythen rund um den schützenden Stich aufräumen soll. „Die Impfgegner werden wir zu einem großen Teil mit dieser Kampagne nicht erreichen, aber es gibt viele Impfskeptiker, die wir erreichen können. Mit der Kampagne wollen wir mit Mythen aufräumen und jede Aktion, die dazu hilft, die Impfquote zu erhöhen, ist gut“, schildert Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ).

Klare Zielsetzungen gibt indes Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf (ÖVP) vor: „Zu einer Durchimpfungsrate von 80 Prozent fehlt uns noch etwas. Nur die Impfung schützt vor schweren Erkrankungen und nur die Impfung schützt vor überfüllten Intensivstationen. Deswegen haben wir eine klare und einfache Strategie zurechtgelegt: Je mehr Impfungen, umso weniger schwere Erkrankungen und je rascher geimpft wird, umso besser“. Deshalb habe man als erstes Bundesland die Impfung für alle im Mai freigeschaltet und bereits im September den dritten Stich freigegeben. Auch die durch Niederösterreich fahrenden Impfbusse wurden von drei auf sechs verdoppelt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
4° / 15°
wolkig
3° / 14°
wolkig
5° / 15°
bedeckt
2° / 15°
stark bewölkt
3° / 13°
wolkig
(Bild: zVg; Krone Kreativ)