10.09.2021 14:57 |

Botschafter radelt

Ungarn auf den Spuren gemeinsamer Grenzgeschichte

Der Eiserne Vorhang ist Geschichte, die Erinnerungen wie jene an die dramatische Flucht vieler DDR-Flüchtlinge sind aber noch lebendig. Auf Erkundungstour per Fahrrad an der Grenze im Burgenland begab sich der ungarische Botschafter Nagy Andor. Er war fasziniert von den historischen Plätzen und machte interessante Bekanntschaften.

Über Jahrzehnte trennte der Eiserne Vorhang den Westen vom Osten. Stacheldraht, Wachtürme, Minenfelder und mit Maschinengewehren bewaffnete Soldaten prägten früher das Bild an der Grenze. Die gemeinsame Geschichte aus burgenländischer Sicht kennenlernen wollte Ungarns Botschafter Nagy Andor. Er begleitete den pensionierten Chefinspektor, Chronisten und Buchautor Wolfgang Bachkönig auf dessen 35 Kilometer langen E-Bike-Tour entlang historischer Schauplätze.

Helden von einst
Erste Station nach dem Start in Mörbisch war Fertörákos. In der einst rein deutschsprachigen Gemeinde waren im Jahr 1989 Tausende DDR-Bürger vor ihrer Flucht durch den Eisernen Vorhang versammelt. Jetzt traf der ungarische Botschafter die heldenhaften Grenzbeamten von einst, Bella Árpád und Stefan Biricz, die einen gefährlichen Konflikt und einen politischen Eklat verhindert hatten.

Europa vereint
„Heute ist ein Hauch vereintes Europa zu spüren, wenn Radfahrer ungehindert die Grenze passieren. Allen, die zum Abbau des Stacheldrahts beigetragen haben, müssen wir dankbar sein“, betonte Nagy Andor. Er plant bereits die nächsten Besuche im Burgenland. 

Karl Grammer
Karl Grammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
16° / 20°
leichter Regen
18° / 21°
leichter Regen
16° / 20°
leichter Regen
16° / 21°
leichter Regen
17° / 20°
leichter Regen