27.08.2021 11:37 |

Schweiz Tourismus

Mit Bahn, Bus & Schiff durch die Schweiz: Folge 3!

Die Art zu reisen, die so spannend wie entspannend ist. Mit Bahn, Bus und Schiff entdeckt man die Schweiz von ihrer schönsten Seite. Julia und Lukas, zwei junge Österreicher, sind für krone.tv durch das westliche Nachbarland gereist - bequem und umweltschonend ganz ohne Auto. Der Swiss Travel Pass macht einfaches Reisen mit einem einzigen Fahrausweis möglich. „Erfahren“ Sie mit uns mit Zug, Bus und Schiff eine eindrucksvolle Reise - Traumkulissen, einzigartige, neue Ansichten und ein frisch-freies Lebensgefühl inklusive! Tipp: Sie können vier Tages-Swiss-Travel-Pässe in der 1. Klasse für jeweils zwei Personen gewinnen! 

Schnell mit der Bahn von A nach B? Klar, aber das ist längst nicht alles! Wie wäre es mit einem romantischen Abendessen in einer Schwebebahn? Oder einer kulinarischen Entdeckungsreise im Schokoladen- oder Käsezug? Von der nostalgischen Zahnradbahn bis zur modernen CabriO-Bahn - in einem Atemzug. Diese Vielfalt bietet der öffentliche Verkehr in der Schweiz mit einem einzigen Ticket - dem Swiss Travel Pass.

Das All-in-one Ticket ist für Gäste aus dem Ausland der Schlüssel zum öffentlichen Verkehrsnetz der Schweiz. So brachen auch Julia und Lukas mit dem Swiss Travel Pass in der Hand auf, um dort wo Zuverlässigkeit und „Swissness“ zu Hause sind, die schönsten Seiten der Schweiz zu „erfahren“: In Bahn, Bus und Schiff. Mit dabei auf ihrer Reise hatten die beiden eine Bucket List, dieses Mal nehmen sich Julia und Lukas folgende Abenteuer vor:

Hoch hinaus auf den Niesen
Zuerst geht es auf den 2362 Meter hohe Gipfel des Niesen, südlich des Thunersees im Berner Oberland. Der Niesen ist für seine Pyramidenform bekannt und hat auch schon viele Künstler betört. Erreicht werden kann die eindrucksvolle  Sehenswürdigkeit über die fast 12.000 Stufen zählende Treppe entlang der Bahngleise - doch ein Erklimmen dieser ist nur einmal im Jahr, im Rahmen des Niesenlaufs, erlaubt.

Einfacher reist es sich mit dem Swiss Travel Pass, günstiger auch: 50 Prozent spart man, während man die atemberaubende Landschaft bequem im „Vorbeiziehen“ genießt. Auf der Sonnenterrasse angekommen, plaudert Andreas Wiedmer von der Niesen Bahn aus dem Nähkästchen und versorgt Julia und Lukas mit allen wichtigen Infos - und verrät auch sein persönliches Highlight: Die wunderbare Aussicht auf die umliegende Landschaft und Seen!

Übrigens: Die Niesen Bahn verkehrt schon seit 1910 und fährt alle 30 Minuten, am Gipfel gibt es außerdem die Möglichkeit zu übernachten - das tun Julia und Lukas - und erleben einen herrlichen Sonnenaufgang plus Brunch am Gipfel! 

Nächste Station: Luzern.
Dank des perfekten Verkehrsnetzes können Julia und Lukas das nächste Eis schon in Luzern genießen. Dort besuchen die beiden eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen der Stadt, die Kapellbrücke - die älteste überdachte Holzbrücke Europas.

Nach der Erkundung dieser mittelalterlichen Sehenswürdigkeit machen sich die beiden zum idyllischen Vierwaldstättersee auf und unternehmen dort eine gemütliche Fahrt zum Luzerner Hausberg, dem Pilatus.

Schiffskapitän Alois Boog steht den beiden Rede und Antwort und erzählt aus seinem abwechslungsreichen, naturverbundenen Alltag. Jeden Tag sei der See anders, mal glatt wie in einer Badewanne, mal gäbe es hohe Wellen. Auch die Landschaft verändere sich, bliebe jedoch geprägt von den umliegenden Bergen. Ein weiteres Highlight für die beiden Österreicher: Sie bekommen eine Führung auf dem Schiff!

Unterwegs auf den Pilatus
Nach der gemütlichen Schifffahrt lockt das Abenteuer. Dazu hat sich Julia eine Fahrt mit der steilsten Zahnradbahn der Welt auf den Pilatus ausgesucht. Gut, dass die beiden die Steigung von etwa 48 Prozent (!) nicht per pede bewältigen müssen, warten doch viele Kurven und Tunnel auf die Entdecker. Auf 1132 Meter Seehöhe haben die beiden einen überwältigenden Blick auf 73 Alpengipfel!

Expertin Sarka Risch erzählt allerlei Wissenswertes über die umliegende Landschaft, die vielen Attraktionen - vom Kinderparadies bis hin zum Seilpark und Übernachtungen in Baumzelten - und die Geschichte der Zahnradbahn: So wurde etwa Queen Victoria 1868 auf den Berg hochgetragen, Zahnradbahn gab es damals noch keine!

Dazu gibt‘s musikalische Untermalung der Pilatus-Musikanten und natürlich dürfen die beiden ausprobieren, ob sie dem Alphorn einen Ton entlocken können, bevor sie mit der Luftseilbahn ihr Gefährt für den „Abstieg“ zur Fräkmüntegg wählen und schlussendlich auf der „anderen“ Seite des Berges landen ...

Nervenkitzel im Hochseilgarten
Als letzte Station in Folge 3 steht ein Besuch im Hochseilpark an. Dort probiert Julia auch eine Fahrt mit dem Dragon Glider, bevor es mit der Panorama-Gondelbahn zurück ins Tal geht.

Noch nie war es einfacher, die Schweiz zu entdecken
Auch für Julia und Lukas galt dabei stets: Egal wo der Zug einfuhr, das Schiff und der Bus standen schon bereit. Die Verbindung endet in der Schweiz nämlich nicht am Bahnhof. Wie selbstverständlich sind alle Verkehrsmittel - wie eine Schweizer Uhr - perfekt aufeinander abgestimmt. So gelingt den Gästen stets eine reibungslose Weiterreise. Noch nie war es einfacher, die Schweiz zu entdecken, als mit dem Swiss Travel Pass!

Mit dem All-in-one Ticket können Reisende 3, 4, 8 oder 15 Tage lang die ganze Schweiz mit Bahn, Bus und Schiff erkunden. Jugendliche bis vor dem 26. Geburtstag, die mit Bahn, Bus und Schiff durch die Schweiz reisen, sparen mit dem Swiss Travel Pass Youth 15% auf den regulären Preis.

Das Gewinnspiel ist vorbei! Wir bedanken uns bei den zahlreichen Teilnehmern. Die Gewinner werden persönlich verständigt.

Erkunden auch Sie jetzt auf die beste Art den Schweizer Herbst: mit dem öffentlichen Verkehr!

 Promotion
Promotion
Mittwoch, 29. September 2021
Wetter Symbol