20.08.2021 09:01 |

Anklage:

Heroin-Bande dealte mit vier Kilogramm

Die Staatsanwaltschaft Salzburg hat Anklage gegen eine Drogen-Bande erhoben, die sich auf Heroin spezialisiert hat: Bei etlichen Schmuggel-Fahrten sollen die fünf Angeklagten vier Kilo des stark süchtig machenden Rauschgiftes nach Salzburg gebracht haben. Bei einer Verurteilung drohen bis zu 15 Jahre Gefängnis.

Der Hauptangeklagte – ein Serbe (37) – gilt als Kopf der Bande. Er gab sich laut Anklage nach der Festnahme eines anderen Heroin-Dealers als „neuer Boss“ aus, der „eine Art Monopol“ auf den Heroin-Verkauf in Salzburg haben wollte. Laut der nicht rechtskräftigen Anklage soll er zuerst selbst 1,7 Kilo Heroin nach Salzburg gebracht haben, und danach die vier Mitangeklagten mit weiteren Lieferungen von 2,5 Kilo beauftragt haben.

Vier Angeklagte sollen 50.000 Euro Sozialhilfe kassiert haben

Die Polizei observierte die Bande über Monate – bis zum Zugriff am 4. Dezember. Neben dem Serben wurden drei Österreicher (41, 41 und 58) und ein Marokkaner (34) festgenommen. Drei der fünf Angeklagten sind bereits mehrfach vorbestraft: sie befinden sich deshalb in U-Haft. Die beiden anderen sind auf freiem Fuß. Vorgeworfen wird ihnen der Besitz, Handel und Schmuggel von Suchtgift, vorwiegend Heroin aber auch Kokain zwischen 2015 und 2020. Nebenbei sollen vier der fünf Sozialhilfen kassiert haben: insgesamt 50.000 Euro. Es drohen bis zu 15 Jahre Haft.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol