Gesundheitsmagazin:

„BMI wurde 1830 von einem Mathematiker entwickelt“

Was darf ich essen und wovon sollte ich die Finger lassen? Diese Frage beschäftigt uns häufig im Alltag. Wir sind täglich damit konfrontiert welche Lebensmittel wir unserem Körper zuführen. Im regelmäßigen Abstand fragen wir uns ob wir uns bestimmte Speisen überhaupt gönnen dürfen aber woher kommt diese Frage eigentlich? Warum ist der „BMI“ (Body Mass Index) so problematisch? Wie gelangen wir an ein gesundes Essverhalten und was hat das Ganze mit Social Media zu tun? Darüber spricht Raphaela Scharf mit Diätologin und Ernährungstherapeutin Isabel Bersenkowitsch.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen