Landesgeologe vor Ort

Massiver Hangrutsch in Wörgl: Bewohner evakuiert

Tirol
22.07.2021 17:14

In Wörgl im Tiroler Unterland (Bezirk Kufstein) kam es am Donnerstag zu einem massiven Hangrutsch. Mehrere Häuser mussten aus Sicherheitsgründen evakuiert werden. An einem Haus entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand, berichtete Bürgermeisterin Hedwig Wechner. Der Landesgeologe konnte bei einer Begutachtung keine Rückschlüsse auf die Ursache des Erdrutsches ziehen, sagte Wechner.

Zum Hangrutsch kam es im Bereich Pinnersdorf. „Ein Ende der Abrutschungen ist derzeit noch nicht abzusehen. Seitens der Stadtgemeinde Wörgl wurde ein Landesgeologe angefordert“, hieß es am Nachmittag vonseiten der Stadt.

„Der Hang war ununterbrochen in Bewegung“
Von einer „recht unangenehmen Lage“, sprach die Bürgermeisterin angesichts der Tatsache, dass „noch immer unklar ist, woher das Wasser kommt“. Die Leitungen der Stadtwerke seien mittlerweile stillgelegt. Sie selbst sei schon einige Stunden lang an Ort und Stelle. „Der Hang war ununterbrochen in Bewegung“, schilderte Wechner ihre Eindrücke.

(Bild: zoom.tirol)

Die Feuerwehr habe die Erdmassen am betroffenen Haus vorbeigeleitet, die Bewohner des Hauses würden über das Wochenende bei Freunden unterkommen. Ein benachbartes Flüchtlingsheim sei ebenfalls vorsichtshalber geräumt worden, die Bewohner seien in eine Notunterkunft nach Kufstein gebracht worden.

Erdmassen „steuerten“ auf Baustelle zu
Mehrere Bäume wurde umgerissen. Das Geröll „steuerte“ direkt auf eine Baustelle samt Kran zu, wie auf ersten Bildern zu sehen ist. Direkt oberhalb des Anrisses befindet sich ein Weg und darüber ein Wasserbassin.

Der Landesgeologe werde am Montag wiederkommen, um die Sachlage erneut zu beurteilen, meinte die Bürgermeisterin. Für Sonntag sei ein Starkregen vorhergesagt. „Wir werden die Lage weiterhin genau beobachten und die nötigen Maßnahmen treffen“, versicherte sie.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele