Bezirke im Vergleich

Südoststeirer Spitzenreiter bei Kinder-Impfungen

Steiermark
15.07.2021 06:30

Wenn es ums Impfen geht, denkt momentan jeder nur an Corona. Dabei gibt es trotz Pandemie auch andere Impf-Erfolge zu verbuchen: Bei Kindern bis sechs Jahren stiegen die Zahlen bei wichtigen Impfungen im letzten Jahr leicht an. Die Südoststeirer sind am impfwilligsten, während im Bezirk Liezen noch Luft nach oben ist.

Die ersten Nadelpiekser in den Arm sind Erfahrungen, auf die die meisten Kinder lieber verzichten würden. Doch gerade im Vorschulalter können Eltern ihre Kleinen unkompliziert gegen gefährliche Krankheiten immunisieren lassen. Zu den wichtigsten „Jaukerln“ zählt dabei die Dreifach-Impfung Masern-Mumps-Röteln (MMR). Im Schatten der Corona-Impfkampagne ist dabei eine erfreuliche Entwicklung in der Steiermark beinahe untergegangen: Bei den MMR-Impfungen im Vorschulalter (bis sechs Jahre) gab es 2020 trotz Corona-Pandemie gegenüber dem Vorjahr eine leichte Steigerung von 1,3 Prozent. Über 85 Prozent aller Kinder im Vorschulalter haben einen vollständigen Impfschutz gegen Masern, Mumps und Röteln. Das geht aus den steirischen Kinderimpfzahlen hervor, die diese Woche von der Ärztekammer und dem Land Steiermark präsentiert wurden. 

Bezirk Weiz hat 2020 am stärksten zugelegt
Interessant ist dabei, dass es in den Bezirken größere Unterschiede bei der Impfbeteiligung gibt. So ist laut den aufgeschlüsselten Bezirkszahlen, die der „Steirerkrone“ vorliegen, die Südoststeiermark bei der MMR-Impfung im Vorschulalter steirischer Spitzenreiter (siehe Grafik oben). 90,4 Prozent aller Kinder bis sechs Jahre im Südosten des Landes sind demnach im letzten Jahr gegen Masern-Mumps-Röteln immunisiert worden. Im Steiermark-Schnitt sind es 85,2 Prozent. Schlusslicht in der Grünen Mark ist der Bezirk Liezen mit einer Impfbeteiligung von 76,1 Prozent. Am vorletzten Platz rangiert der Bezirk Weiz mit 78,7 Prozent - dafür verzeichnet man hier mit einem satten Plus von 3,3 Prozent den mit Abstand größten Zuwachs im Vergleich zu 2019.

In der Südoststeiermark wurden im Jahr 2020 am meisten Kinder gegen Masern-Mumps-Röteln geimpft. (Bild: Krone Kreativ)
In der Südoststeiermark wurden im Jahr 2020 am meisten Kinder gegen Masern-Mumps-Röteln geimpft.

Eine ähnlich gute Entwicklung gibt es bei der sogenannten Sechsfach-Impfung (unter anderem gegen Diphterie, Tetanus und Polio). Gut 85 Prozent aller steirischen Kinder haben diesen Impfstoff erhalten - auch hier liegt die Südoststeiermark mit über 90 Prozent an der Spitze.

Rückläufig waren hingegen die Impfungen bei Jugendlichen und Schülern. Wegen der coronabedingten Schulschließungen entfielen die Schul-Impfaktionen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele