Spezial-Baustelle

Rathausturm wird nun zum Publikumsmagneten

Niederösterreich
09.07.2021 16:00
Eigentlich sollte der Rathausturm inmitten des Stadtzentrums von St. Pölten innen längst runderneuert worden sein. Corona machte dem Prestige-Projekt aber vorerst einen Strich durch die Rechnung. Nun schreiten die Arbeiten voran. Läuft alles nach Plan, bekommen noch heuer erste Besucher einen traumhaften Ausblick.

Bis tief in das Voralpengebiet reicht nämlich der Blick vom St. Pöltner Rathausturm. Einzig: Der Bevölkerung blieb diese Aussicht bislang verwehrt. Das wird sich jedoch bald ändern. Die Stadt nimmt dafür knapp eine halbe Million Euro in die Hand.

Denn um erstmals den Zugang für die Öffentlichkeit zu ermöglichen, ist – wie berichtet – eine umfassende Sanierung notwendig. Ursprünglich hätte diese bereits im vergangenen Jahr abgeschlossen sein sollen, doch aufgrund der Pandemie wurde der Zeitplan ordentlich durcheinandergewirbelt. Mittlerweile ist der Umbau aber bereits voll angelaufen. Fenster, Treppenaufgänge, Holzelemente und Plattformen werden in Rücksprache mit dem Bundesdenkmalamt saniert. Auch die Fahnenaufhängung wird erneuert und ist künftig elektrisch zu steuern. Die spezielle Baustelle stellt die Arbeiter aber vor eine große Herausforderung: „Alle Baustoffe müssen händisch über eine schmale Treppe in den Turm hinauf- und Abfall wieder hinuntergetragen werden. Das nimmt natürlich viel Zeit in Anspruch“, schildert Bürgermeister Matthias Stadler. Dennoch soll der Umbau noch heuer abgeschlossen sein.

(Bild: Medienservice St. Pölten)

Möglich ist dann nicht nur der Blick aus über 20 Meter Höhe in alle Himmelsrichtungen, der auch zum Anziehungspunkt für Touristen werden soll. Auch Führungen in Kleingruppen sind dann angedacht, bei denen Interessierte Wissenswertes zur Geschichte des Gebäudes erfahren können. Sogar Hochzeiten in Kleingruppen sollen laut Stadler ermöglicht werden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele