01.07.2021 13:42

Häuser mit Geschichte

Wiener Hotels: Nächtigen wie zu Kaisers Zeiten

Im Hotel Stefanie konnten bereits Reisende des 17. Jahrhunderts einchecken. Das älteste noch erhaltene Hotel Wiens öffnete seine Pforten bereits im Jahr 1600 in der heutigen Leopoldstadt. Damals befanden sich die meisten Beherbergungsbetriebe noch vor den Stadttoren, doch nach der Beseitigung der Stadtmauern wurden immer mehr Hotels im 1. Bezirk und an der prachtvollen Ringstraße errichtet. Zwei besonders geschichtsträchtige Häuser - das Hotel Stefanie und das Hotel Regina - durften Fremdenführer Charles Sperl und Moderatorin Irene Knoblechner besuchen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen