29.06.2021 22:03 |

Red Bull Salzburg

Verdacht auf schwere Knieverletzung bei Koita

Verletzungsschock bei Serienmeister Red Bull Salzburg: Stürmer Sekou Koita musste im Test gegen Olympiakos Piräus frühzeitig raus und ins Krankenhaus gebracht werden.

Red Bull Salzburg hat am Dienstag den griechischen Fußball-Meister Olympiakos Piräus in einem Testspiel in Kirchdorf mit 3:0 besiegt.

Für die Tore sorgten Zlatko Junuzovic (33.), der argentinische Neo-Mittelfeldspieler Nicolas Capaldo (35.) und Karim Adeyemi (67.). Für Österreichs Double-Champion gab es aber auch schlechte Nachrichten, schied doch Stürmer Sekou Koita schon in der ersten Hälfte mit einer Knieverletzung aus.

Jaissle: „Es sieht leider nicht gut aus“
Der 21-Jährige aus Mali wurde ins Krankenhaus St. Johann gebracht. „Die Verletzung von Sekou Koita schmerzt uns extrem. Jetzt müssen wir schauen, was die Untersuchungen bringen. Aber es sieht leider nicht gut aus“, sagteSalzburg-Trainer Matthias Jaissle.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol