Gute Nachrichten

Gesetzesänderung sichert Grazer Airport Millionen

Steiermark
28.06.2021 21:53

Die Luftfahrt ist während der Coronakrise in heftige Turbulenzen gekommen. Der Grazer Flughafen startet jetzt neu wieder durch. Staatssekretär Magnus Brunner (ÖVP) war am Montag in die Murmetropole gereist - und er hatte gute Nachrichten im Gepäck. Eine Gesetzesänderung wird dem Airport Millionen bringen.

Corona hat den Flugverkehr bekanntlich komplett einbrechen lassen - hatte der Airport Graz vor Corona etwas mehr als eine Million Passagiere, so waren es 2020 nur 200.000. Mittlerweile ist man wieder im Steigflug: die Buchungslage für den Sommer sei gut. Für 2022 rechne man mit 500.000 Passagieren, heißt es.

Nichtsdestotrotz drohte „ein Absturz bei den Flughafengebühren“, wie Brunner es ausdrückte, immerhin die Haupteinnahmequelle. „Ohne Gesetzesänderung wären die Entgelte bis 2026 um 45 Prozent gesunken“, so der Staatssekretär. Das wären in Summe 22 Millionen Euro gewesen. „Die Novelle liegt im Ministerrat und wird hoffentlich in den nächsten Tagen beschlossen werden.“

(Bild: Kronenzeitung)

Sieben „Hubs“, 15 Reisedestinationen
Der Grazer Flughafen ist also bereit neu durchzustarten. Aktuell werden von der Murmetropole aus vier „Hubs“, wie die großen Umsteigeflughäfen genannt werden, angeflogen: Wien, Frankfurt, Amsterdam und Düsseldorf. Zürich steht ab 2. Juli wieder am Flugplan, München und Stuttgart folge im Sommer bzw. Herbst. Zudem gibt es 15 Reisedestinationen: von A wie Antalya bis Z wie Zakynthos.

Am Flughafen wurde die Coronazeit genützt, um die Businesslounge umzubauen - auch sie wird nun wieder geöffnet. Für das nächste Jahr erwartet man in Graz wieder 500.000 Passagiere.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele