16.06.2021 06:00 |

Wallach brach zusammen

Pferde-Drama in Axams: Geldstrafe für Kutscher

Zwei Pferde, die offenbar erschöpft vor einem Hof in Axams in Tirol zusammengebrochen waren, sorgten vor fast genau drei Jahren für einen Aufschrei. Die Tiere hatten kurz zuvor eine Kutsche mit rund 15 Personen eine Steigung hinaufgezogen. Ein Wallach starb. Nun wurde der Kutscher zu einer Geldstrafe verurteilt.

„Es war schon ein heißer Tag“, erklärte eine Zeugin am Dienstag in Innsbruck vor Gericht. Für 46 deutsche Urlauber stand im Juni 2018 eine einstündige Kutschenfahrt mit Apfelstrudelessen und Musik am Programm.

Nach der Sieben-Kilometer-Tour zogen Stute „Flicka“ und Wallach „Cornelius“ die letzte der drei Kutschen die Steigung zum Ziel hinauf. Oben angelangt, kippten beide Rösser plötzlich um - der Wallach starb.

„Tiere waren erschöpft“
„In einem Video ist zu sehen, dass die Tiere erschöpft waren“, meinte eine Sachverständige. Unkoordinierte Bewegungen und die Tatsache, dass sich die Tiere aneinanderlehnen mussten, würden diesbezüglich eine eindeutige Sprache sprechen.

„Wallach erstickte wohl unter Stute“
Davon wollten der Kutscher (45) und der Fuhrunternehmer (68) aber nichts wissen. „Die Stute hat nach dem Aussteigen der Leute über die Deichsel geschlagen und landete auf dem Wallach“, sagte der 45-Jährige. „Cornelius“ sei schließlich unter der 800 Kilo schweren Stute erstickt.

Richterin Verena Offer war von der Tierquälerei überzeugt. Der Kutscher wurde zu einer Geldstrafe von 800 Euro verurteilt, der Fuhrunternehmer für das Kutschen-Drama freigesprochen. Für eine Tierquälerei als „Gladiator“ mit einem Streitwagen am Achensee wurde über den 68-Jährigen aber eine Geldstrafe in Höhe von 4800 Euro verhängt. Nicht rechtskräftig.

Samuel Thurner
Samuel Thurner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Donnerstag, 29. Juli 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
14° / 28°
einzelne Regenschauer
13° / 27°
wolkig
13° / 25°
wolkig
14° / 28°
wolkig
13° / 29°
wolkig