Thuram hat gelernt

ÖFB-Legionär bespuckt: „Froh, dass es passierte“

Der französische Nationalstürmer Marcus Thuram vom deutschen Bundesligisten Borussia Mönchengladbach sieht in seiner Spuckattacke gegen den österreichischen Hoffenheim-Profi Stefan Posch im Nachhinein eine wichtige Lektion. „Auch auf die Gefahr, dass es seltsam klingen mag: Heute bin ich froh, dass so etwas passiert ist“, sagte er in einem gemeinsamen Interview mit seinem Vater, dem Ex-Welt- und -Europameister Lilian Thuram, der „L‘Equipe“.

„Ohne diesen Zwischenfall wäre es vielleicht noch schlimmer gekommen. Vielleicht wäre ich ein anderer Mensch geworden“, meinte Thuram über den Vorfall im vergangenen Dezember. „So war es ein Einschnitt, aus dem ich die Konsequenzen gezogen habe. Jetzt habe ich verstanden.“

Emotional aufwühlendste Phase“
Der 23-Jährige begründete diese ungewöhnliche Erklärung damit, dass er damals auf einem falschen Weg gewesen sei. „Ich war in der emotional aufwühlendsten Phase, seit ich Fußball gespielt habe“, erklärte er: „Ich habe in der Champions League gut gespielt, ich wurde erstmals für die Nationalmannschaft nominiert. Ohne, dass ich weiß, wieso, begann ich, mich zu ändern. Ich habe bestimmte Dinge nicht mehr akzeptiert. So nach der Art: ‘So wirst du nicht mit mir reden‘.“

Thuram war zu einer Sperre von fünf Spielen, zu 40.000 Euro Geldstrafe und zu einem Monatsgehalt Strafe für soziale Zwecke von seinem Verein belegt worden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten