Beiträge eingetrieben

Schneller als der Hilfsfonds: „Kuckuck“ für Wirt

Wer hofft, dass „Vater Staat“ in Zeiten der Corona-Pandemie ein wenig nachsichtiger bei ausstehenden Beiträgen und Steuerleistungen ist, der täuscht sich! Ein Heurigenwirt aus dem Mostviertel musste nun dem Gerichtsvollzieher mehrere tausend Euro aushändigen. Pikant: Die Hilfszahlung vom Bund dauerte zu lang.

„Seit Jänner warte ich für mein entgangenes Geschäft im Heurigen auf Auszahlung der staatlichen Unterstützung. Die Rückstände bei der Sozialversicherung wurden aber vom Gerichtsvollzieher sogar noch vor Zustellung des offiziellen Bescheids eingetrieben“, klagt ein Heurigenwirt und Bauer aus dem Mostviertel. Während also die Hilfszahlungen der öffentlichen Hand stocken – und sogar teilweise aus dem letzten Jahr noch ausständig sind – hat man zwischen Enns und Leitha offenbar noch immer hohes Tempo beim Schuldeneintreiben

Zitat Icon

Man wird zum Bittsteller degradiert. Natürlich müssen die Rückstände bezahlt werden, aber die Art und Weise ist fraglich.

Heurigenwirt aus dem Mostviertel

„Hilfen sind dringend“
Im Fall des bäuerlichen Heurigen sehen sich AMA und Landwirtschaftsministerium zuständig. Dort wird erklärt: Für die Land- und Forstwirtschaft wurden im November 2293 Anträge und im Dezember 2494 Anträge für den Umsatzersatz gestellt. Bis jetzt konnten nur zwei Betriebe nicht final bewertet werden. Der Härtefallfonds wird regelmäßig ausbezahlt und der Ausfallsbonus seit Mitte April bearbeitet. Der betroffene Bauer meint dazu: „Die Hilfen sind dringend, vor allem weil die Sozialversicherung unnachgiebig ist.“

Josef Poyer
Josef Poyer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
9° / 21°
heiter
8° / 21°
heiter
8° / 21°
heiter
8° / 22°
heiter
4° / 20°
heiter