Arrivabene in Sicht

Neuer Juventus-Geschäftsführer kommt aus der F1

Interessante Neuigkeiten bei Cupsieger Juventus. Der ehemalige Teamchef von Ferrari, Maurizio Arrivabene wird Geschäftsführer bei der „Alten Dame“. Der Schritt soll noch im Laufe der Woche offiziell werden. 

Die Revolution bei Juve geht also weiter. Nach den Abgängen von Cheftrainer Andrea Pirlo und dem Sportdirektor Fabio Paratici und nach der Ankunft des neuen Trainers Max Allegri bleibt kein Stein auf dem anderen. Jetzt kommt der nächste große Name und zwar aus der Formel 1: Maurizio Arrivabene.

Arrivabene war von 2014 bis 2019 Teamchef von Ferrari. Ob der neue Geschäftsführer Cristiano Ronaldo um jeden Preis in Turin halten will, ist fraglich. Schon 2019 hätte er Position des Geschäftsführers haben können, aber damals setzte sich eine andere sportliche Führung bei Juve durch.

Fußball-Kontakte
Arrivabene verfügt über genügend Fußball-Kontakte  Seit 2012 sitzt er im Aufsichtsrat von Juventus. Und: Juve und Ferrari haben etwas gemeinsam: Beide gehören zum Unternehmen des italo-amerikanischen Autobauers Fiat Chrysler.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)