30.05.2021 11:00 |

Bei Apotheken & Ärzten

Interesse an Antikörper-Tests wird größer

Wie gut bin ich nach meiner Covid-Erkrankung geschützt? Oder: Habe ich die Erkrankung gar schon durchgemacht, ohne es zu merken? Das sind die Fragen, auf die ein Antikörpertest Antworten bringt. Testen lassen kann man sich in manchen Apotheken und beim Hausarzt – wobei die Methoden stark variieren.

Bei sinkenden Infektionszahlen steigt das Interesse an Antikörper-Tests. „Sie kommen sehr gut an, das Interesse ist groß. Die Salzburger interessiert, ob und wieviele Antikörper sie haben. Es gibt ja auch viele, die eine Erkrankung ohne Symptome durchgemacht haben. Außerdem sind sich manche nicht sicher, ob sie bereits Covid hatten“, erklärt Margarete Olesko von der Borromäus-Apotheke in der Stadt Salzburg. In ausgewählten Apotheken und beim Hausarzt ist ein solcher Test möglich. Praktisch: „Wenn jemand Covid bereits durchgemacht hat und noch genügend Antikörper vorhanden sind, wird sein Genesen-Status wieder um drei Monate verlängert“, erklärt Robert Ebner, Hausarzt in der Stadt Salzburg.

Zweite Impfung trotz Antikörper wichtig
Gemessen werden die Antikörper in der Einheit BAU (Binding Antibody Units) pro Milliliter. Ab 15 BAU/ml hat man in der Regel genug Abwehr, um einer Covid-Infektion zu trotzen – mit einer Impfung sind aber auch Werte jenseits der 2000 keine Seltenheit. Wie schnell die Antikörper dann vom Organismus wieder abgebaut werden, ist von Mensch zu Mensch verschieden.

Wissenswert: Bei der Covid-Impfung sollten unbedingt beide Impftermine wahrgenommen werden. Zwar hat man nach der ersten Impfung bereits Antikörper, aber durch die zweite Dosis werden diese um das zehn- bis zwanzigfache vermehrt. Nur so ist man auch länger geschützt.

Interview mit Margarete Olesko von der Borromäus-Apotheke in Salzburg



Frau Olesko, welche Tests zur Antikörper-Bestimmung bieten Sie in ihrer Apotheke an?
Bei uns gibt es zwei verschiedene Tests, es braucht dazu jeweils nur einen Tropfen Blut aus der Fingerspitze. Der eine zeigt an, ob Antikörper im Blut vorhanden sind oder nicht. Dieser ist sehr ähnlich aufgebaut wie ein Antigen-Schnelltest. Bei der anderen Methode wird die Anzahl der Antikörper genau bestimmt. Nach zwanzig Minuten ist das Ergebnis ausgewertet.

Gilt dieser Nachweis dann auch im Rahmen der 3-Gs?
Nein, leider nicht. Im Moment wird nur der Antikörper-Nachweis anerkannt, der in einem Labor ausgewertet wird. Es würde aber das System massiv erleichtern, wenn unser Test auch offiziell als Antikörper-Nachweis anerkannt werden würde. Wir werten die Proben ja ebenfalls mit einem professionellen Gerät aus.

Marie Schulz
Marie Schulz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Oktober 2021
Wetter Symbol