28.05.2021 21:00 |

Wegen Schneefeld

Schwer verletzt: Wanderer (54) stürzt 150 Meter ab

Mit dem Tod endete - wie berichtet - am Freitag eine Tour für einen deutschen Alpinisten im Gebiet von Gschnitz im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land. Mit schweren Verletzungen kam indes ein 54-jähriger Landsmann bei einer Tour auf die Seekarspitze in Eben am Achensee (Bezirk Schwaz) davon. Der Mann war zuvor rund 150 Meter abgerutscht.

Ein Schneefeld wurde dem 54-jährigen Deutschen zum Verhängnis. Er war unterwegs zur Seekarspitze in Eben am Achensee und wanderte über einen teils verschneiten Wanderweg. Dabei kam er zu Sturz und „rutschte rund 150 Meter ab“, wie die Polizei mitteilte.

Der Mann konnte selbstständig einen Notruf absetzen und wurde mit dem Hubschrauber mit schweren Verletzungen in die Innsbrucker Klinik gebracht.

Manuel Schwaiger
Manuel Schwaiger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
3° / 18°
heiter
2° / 17°
heiter
2° / 15°
wolkig
3° / 17°
heiter
1° / 17°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)