27.05.2021 17:40 |

Patientin im Koma

Fehldiagnose endete für Ärztin vor Gericht

Eine vermeintlich falsche Diagnose, ein falsch dosiertes Medikament – und schwere Folgen für die Patientin, die drei Tage im Koma lag: Deswegen war eine 41-jährige Ärztin einer Grazer Privatklinik im Straflandesgericht wegen grober Fahrlässigkeit angeklagt. Die Ärztin bleibt bei ihrem Standpunkt – sie habe keine Schuld.

Es begann mit Luftnot, Herzklopfen, Unwohlsein – doch wenig später verschlechterte sich der Zustand der Patientin in einer Grazer Privatklinik im vergangenen Mai. „Plötzlich hat sie geschrien, dass ihr Kopf platzt, dass sie keine Luft mehr bekommt“, sagt die Ärztin vor Richterin Angelika Hacker. „Ihre Zunge war angeschwollen, ich musste sofort handeln.“

Reanimation nötig, Herzfunktionsleiden bleibt
Sie diagnostizierte einen allergischen Schock und spritzte Adrenalin. Aber der Zustand der Patientin verschlechterte sich weiter. Sie musste reanimiert werden und war drei Tage lang im Koma. Was bleibt, ist ein Herzfunktionsleiden.

Sie habe grob fahrlässig gehandelt, wirft die Staatsanwältin der 41-Jährigen vor. Diese bekennt sich nicht schuldig – auch unter dem Kreuzverhör des Sachverständigen. Es geht um Details: Die Art des Medikaments, die Dosierung; darum, wieso die Patientin nicht an einen Monitor angeschlossen war.

Zitat Icon

Ist es denn nicht Ihre Pflicht zu überprüfen, ob es sich um das richtige Medikament handelt?

Frage der Richterin an die angeklagte Ärztin

Falsche Dosis, falsches Medikament
Ein Milligramm Adrenalin will die Ärztin bei der Krankenpflegerin bestellt haben – diese brachte aber fünf Milligramm Noradrenalin. Die Angeklagte sah die fünf Milliliter in der Spritze und glaubte, es handle sich um ein verdünntes Medikament – so jedenfalls ihre Aussage.

„Ist es denn nicht Ihre Pflicht zu überprüfen, ob es sich um das richtige Medikament handelt?“, fragt Richterin Hacker. „Ja, das ist wahr. Dieser bin ich nicht nachgekommen, deswegen sitze ich heute da“, so die Angeklagte. Der Prozess wurde vertagt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
4° / 16°
stark bewölkt
4° / 16°
stark bewölkt
4° / 17°
stark bewölkt
5° / 16°
stark bewölkt
4° / 16°
stark bewölkt
(Bild: zVg; Krone Kreativ)