17.05.2021 14:48 |

Zyklon in Indien

„Tauktae“ behindert Kampf gegen das Coronavirus

Im Westen Indiens sind derzeit zahlreiche Corona-Impfstraßen geschlossen, Hunderte Covid-19-Patienten müssen zudem in Sicherheit gebracht werden. Ein bedrohlicher Wirbelsturm zog am Montag vom Arabischen Meer in Richtung des Bundesstaats Gujarat. Dort soll Zyklon „Tauktae“ am Abend (Ortszeit) mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 185 Kilometern pro Stunde an Land treffen.

Indiens Wetterdienst warnte vor bis zu drei Meter hohen Sturmfluten in Teilen Gujarats. In dem Bundesstaat wurden mehr als 100.000 Menschen in Sicherheit gebracht. Sämtliche Covid-19-Patienten wurden sicherheitshalber in Krankenhäuser verlegt, die mehr als fünf Kilometer von der Küste entfernt liegen. Die Corona-Impfungen wurden für zwei Tage ausgesetzt.

In der weiter südlich gelegenen Metropole Mumbai waren bereits am Sonntag 580 Covid-19-Patienten aus drei Feldlazaretten in Sicherheit gebracht worden. Dort schlossen die Behörden wegen des Unwetters am Montag für mehrere Stunden den Flughafen. Die Bewohner wurden aufgefordert, zu Hause zu bleiben. Aus Küstenregionen des Bundesstaates Maharashtra, in dem Mumbai liegt, wurden 12.500 Menschen in Sicherheit gebracht. Mindestens sechs Menschen waren am Wochenende infolge heftiger Regenfälle und starken Windes in den Bundesstaaten Karnataka und Goa ums Leben gekommen.

Behörden im Kampf gegen Stromausfälle in Spitälern
Die Corona-Lage in Indien ist seit Wochen dramatisch. Am Montag wurden 4100 Todesfälle und 280.000 Infektionen innerhalb von 24 Stunden gemeldet. Viele Krankenhäuser sind angesichts der Situation völlig überlastet. In den voraussichtlich am schwersten vom Zyklon betroffenen Gebieten versuchten die Behörden deshalb alles, um Stromausfälle in Krankenhäusern und in Anlagen zur Sauerstoffproduktion zu verhindern. Der Zyklon sei für Millionen Menschen in Indien, die bereits unter der Corona-Pandemie litten, ein „heftiger Doppelschlag“, sagte Udaya Regmi von der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).