180.000 Kinder in NÖ

Schule startet mit Tests

Morgen beginnt für 180.000 Kinder in Niederösterreich wieder der viel besungene Ernst des Lebens. Doch während in Schulen ein negativer Test für den Besuch Pflicht ist, sieht es in Kindergärten ganz anders aus.

Die Corona-Gefahr ist unsichtbar. So predigen es Mediziner seit Monaten. Gehört wurden sie offenbar immer noch zu selten. Denn am öftesten lauert das Virus nach wie vor genau dort, wo der Mindestabstand nicht gilt – in den eigenen vier Wänden. Knapp 43 Prozent aller Übertragungen finden in den Haushalten statt. Weit größere Sorgen bereitet den Behörden indes, dass rund ein Drittel aller Ansteckungen noch immer nicht zu ihrer Übertragungsquelle zurückverfolgt werden können. „Der Trend der letzten Tage zeigt uns aber, dass wir die Aufklärungsquote weiter steigern können“, kündigt man im Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig an.

Sicherlich erhöhen wird sich indes der Anteil an Ansteckungen in den Schulen. Insgesamt 388 Fälle traten seit dem Ende der Osterruhe in den Klassenzimmern auf. Mit der für morgen geplanten Rückkehr zum Vollbetrieb, sind sich Experten einig, wird der landesweite Gesamtanteil von lediglich drei Prozent wieder steigen.

Testen, testen, testen auf dem Stundenplan
Gegensteuern will man mit einer rigorosen Teststrategie. Die 180.000 Schüler werden dreimal die Woche getestet. Seit Februar brachten mehr als 3,1 Millionen Checks knapp 2000 positive Ergebnisse ein. Und: Wer sich nicht testen lässt, muss daheimbleiben und sich selbst um den versäumten Stoff kümmern. Nicht so in den Kindergärten. Sollten Eltern ihr Einverständnis zum Testen ihrer Sprösslinge verweigern, können diese dennoch in die Gruppe. Sehr zur Sorge der Betreuer und der übrigen Eltern

Thomas Lauber
Thomas Lauber
Nikolaus Frings
Nikolaus Frings
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
16° / 23°
wolkig
17° / 23°
wolkig
14° / 20°
wolkig
16° / 22°
wolkig
13° / 19°
wolkig