11.05.2021 09:00 |

ME/CFS-Aktionstag

Wenn der Grazer Uhrturm blau strahlt

Am 12. Mai findet seit 1995 jährlich weltweit der internationale ME/CFS-Aktionstag statt, der Bewusstsein für diese kaum erforschte Erkrankung schaffen und die vielen Betroffenen sichtbar machen soll. Diese kämpfen gegen fehlende medizinische Versorgung und auch gegen eine fehlende behördliche Anerkennung.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Long-Covid verschärft die bereits sehr schlechte Versorgungslage der vom chronischen Müdigkeitssyndrom Betroffenen. Eine Untersuchung der Charité Berlin sowie viele Erfahrungsberichte von Erkrankten, die auch nach offizieller Genesung mit extremer Erschöpfung und massiv eingeschränkter Leistungsfähigkeit kämpfen, zeigen: Aus Covid-Patienten können ME/CFS-Betroffene werden.

In Österreich gibt es keine spezialisierte und öffentlich finanzierte Anlaufstelle, auch eine behördliche Anerkennung fehlt noch immer. Zudem vergehen bis zur Diagnose oft wertvolle Jahre, die oft mit falscher und sogar für den Gesundheitszustand schädlicher Behandlung verbracht werden. Aktuell gibt es keine zugelassenen Medikamente oder Heilung der Erkrankung.

Der Großteil der Betroffenen ist aufgrund der massiven Einschränkungen durch die Symptome nicht arbeitsfähig, einige sind sogar ganz ans Bett gebunden. Viele Betroffene befinden sich daher in dramatischen Lebensumständen, die von gravierender Erkrankung und gleichzeitig finanzieller Notlage geprägt sind.

Mehrere von der CFS-Hilfe Österreich koordinierte Aktionen sollen in Österreich Bewusstsein für ME/CFS schaffen. In vielen Städten erstrahlen Sehenswürdigkeiten am 12. Mai in blau, darunter etwa das Riesenrad in Wien, das Schloss Mirabell in Salzburg, der Uhrturm und das Orpheum in Graz. Um die Politik zum Handeln zu bringen, hat die CFS-Hilfe auch zu einer Postkartenaktion aufgerufen: Betroffene, Angehörige und Unterstützer schicken Postkarten aus ihrer jahrelangen, unfreiwilligen Isolation an das Gesundheitsministerium und die für Gesundheit zuständigen Politiker aller Parteien.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Steiermark Wetter
3° / 7°
heiter
3° / 7°
wolkig
3° / 7°
heiter
3° / 5°
einzelne Regenschauer
-0° / 4°
heiter



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung