05.05.2021 09:03 |

Hunde liefen heim

USA: Frau bei Spaziergang von Bärenfamilie getötet

Eine Frau ist im US-Bundesstaat Colorado einer Bärenattacke zum Opfer gefallen. Der verstümmelte Körper der 39-jährigen Laney Malavolta war in der Nähe der Stadt Durango von ihrem Freund gefunden worden. Dieser hatte sich auf die Suche gemacht, nachdem die beiden Hunde des Paares nach einem Spaziergang alleine zurückgekommen waren.

Die Frau wies mehrere Bisswunden auf und am Tatort wurde Kot der Tiere gefunden. Wildhüter schläferten daraufhin eine Bärin und ihre zwei Jungen ein. Im Verdauungstrakt der Bärin und eines ihrer Jungen wurden bei den Untersuchungen menschliche Überreste gefunden.

In Colorado leben rund 19.000 Schwarzbären, tödliche Attacken auf Menschen sind extrem selten. Seit 1960 sind nur vier dokumentiert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).