27.04.2021 07:10 |

Rund 800 aktive Fälle

„Fluchtmutation“ in Tirol: Kurve zeigt nach unten

Die Mutation von der Mutation: Hinsichtlich der weiterentwickelten Variante der britischen Coronavirus-Mutation „B1.1.7.+E484K“, die insbesondere in Tirol kursiert und Experten große Sorgenfalten auf die Stirn treibt, ist im Bundesland die Tendenz sinkend. In nur wenigen Tagen ging die Zahl der aktiven Fälle um über 130 zurück.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Während es in Tirol am Freitag noch 934 aktive Fälle dieser Fluchtmutation gegeben hatte, so wurden am Montag nach aktuellen Auswertungen „nur“ noch 800 verzeichnet, hieß es vonseiten des Corona-Einsatzstabes gegenüber der APA. Man sprach von einer „sinkenden Tendenz“.

Zwei Intensivpatienten mit Fluchtmutation
Und auch in den Spitälern scheint die Variante derzeit nicht um sich zu greifen: Von den 32 Corona-Intensivpatienten in Tirol (Stand Montag) waren nach wie vor zwei mit „B.1.1.7.+E484K“ infiziert, 22 mit der herkömmlichen britischen Virusmutation B.1.1.7., hieß es.

Erhöhte Infektiosität
Laut AGES zeige die Kombination der ursprünglichen britischen Virusvariante B1.1.7. und der Zusatzmutation E484K „eine erhöhte Infektiosität und deutlich schwerere Krankheitsverläufe als die britische Variante B1.1.7. ohne E484K-Mutation.“ Wegen des Auftretens der mutierten Variante wurde zuletzt die Ausreisetestpflicht für Tirol bis zum 5. Mai verlängert. Zudem verwiesen die Verantwortlichen auf „zahlreiche weitere regionale und lokale Testpflichten“ und einen „strengen Standard beim Contact Tracing“.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-4° / 5°
heiter
-6° / 5°
wolkenlos
-4° / 2°
wolkenlos
-6° / 3°
wolkenlos
-5° / 4°
wolkenlos
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)