27.04.2021 12:00 |

Nach Schicksalsschlag

Bäckerin punktet mit kohlenhydratfreiem Wecken

Ein Schicksalsschlag in der Familie brachte Sarah Gahr auf ihre Kreation: eine kohlenhydratfreie Brot-Alternative. Nach der Krebsdiagnose ihres Vaters tüftelte die Weißpriacherin an einem Rezept für eine ketogene Ernährung. Mit Erfolg: Ab Mittwoch ist ihr „Keto-Weck’n“ in den Lungauer Billa-Filialen erhältlich.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Streng genommen backt Sarah Gahr kein Brot. Denn bei ihrem Wecken verzichtet sie gänzlich auf Kohlenhydrate und damit auch auf Mehl, der Grundzutat für Brot. Stattdessen mischt sie Topfen, Eier, Ölsaaten, Haselnüsse und Vitamine. Die Idee dazu hatte die Landwirtin nach der Krebsdiagnose ihres Vaters. „Ein Ernährungsmediziner hat meinem Vater ketogene Ernährung verordnet, also keine Kohlenhydrate. Weil es da kein Brot gab, hab ich selbst probiert eines zu backen“, erzählt die gelernte Bäckerin.

Die ersten Versuche sind im Hühnerstall gelandet, nach einem halben Jahr entstand schließlich ihr „Keto-Weck’n“. „Mein Vater ist leider verstorben bevor er das Ergebnis probieren konnte. Da wollte ich schon aufgeben, aber der Arzt war begeistert“, so Gahr, die eine Marktlücke erkannte. Sie ergänzte ihr Produkt mit einer Mischung von B-Vitaminen aus Quinoakeimlingen und verkaufte es erst am eigenen Dorfergut in Weißpriach. Die Kunden reisten sogar vom Ausland für die Brot-Alternative in den Lungau. „Nach meiner Leukämie-Diagnose ist mir bewusste Ernährung wichtig. Besonders nach der Chemo ist der Wecken eine gute Grundlage“, berichtet Annett Neumann aus Klosterneuburg.

Für die enorme Nachfrage wurde Gahrs Backstube zu klein. Inzwischen kooperiert sie mit der Bäckerei Hausammann in Zürich. Ab morgen, Mittwoch, ist ihr „Keto-Weck’n“ - hergestellt von der Bäckerei Kerschhaggl - auch in allen Lungauer Billa-Filialen erhältlich. Und Gahr tüftelt schon an neuen ketogenen Produkten.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol