14.04.2021 10:00 |

Zahlen rückläufig

Hundert Corona-Patienten in Salzburgs Spitälern

Exakt hundert Covid-Infizierte müssen momentan in Salzburgs Krankenhäusern behandelt werden. Die Zahl der Patienten sinkt damit. Auf den Intensivstationen werden 25 Corona-Kranke betreut. Ein Anstieg seit Beginn des Monats – auch weil sich die Erfolge der Impfung auf den Intensivstationen noch nicht zeigen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Gesundheitsbehörden vermeldeten am Dienstag 100 Covid-Infizierte, die in Salzburgs Spitälern versorgt werden. Noch am Vortag waren es 110 Personen gewesen. Insgesamt sinkt die Zahl der Covid-Patienten seit Monatsbeginn damit weiter. Auf den Intensivstationen liegen 25 Personen und damit um sechs Patienten mehr als Anfang April. Die Impferfolge zeigen sich hier noch wirklich. Denn: Das durchschnittliche Alter der Covid-Intensivpatienten liegt bei 65 Jahren – und damit unter dem jener Personen, die sich bereits gegen das Virus impfen lassen konnten.

Indes gibt es in Salzburg einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Im Pinzgau verstarb ein Infizierter. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 547.

Insgesamt wurden im gesamten Bundesland seit Ausbruch der Pandemie 45.503 Personen positiv auf Covid-19 getestet.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol