Bleibt am Ruder

Didi Kühbauer: „Jetzt ist es endlich vorbei“

Rapid sorgt vor dem morgigen Start in die Meistergruppe für Ruhe, verlängerte mit Trainer Kühbauer bis 2023 Don Didi ist erleichtert: „Das Gerede war schon störend“ Aber keine Kampf- oder TitelansageFür Rapids Präsident Martin Bruckner war es „diskussionslos“, für Sportchef Zoki Barisic „das logische Ergebnis seiner Arbeit. Er hat uns in einer prekären Situation (Anm. im Oktober 2018 auf Platz acht) übernommen und uns trotz erschwerter Rahmenbedingungen in allen Bereichen verbessert.“

Daher machte Grün-Weiß Nägel mit Köpfen: Der Vertrag mit Trainer Didi Kühbauer wurde vorzeitig bis 2023 verlängert. „Jetzt ist es endlich vorbei, da wurden so viele Dinge in den Raum gestellt. Das Gerede war störend“, ist daher auch Don Didi erleichtert, dass jetzt Ruhe herrscht. „Das Gespräch war schnell erledigt, jeder weiß, wie sehr ich für diese Aufgabe bei meinem Herzensklub brenne.“

In seiner ersten „Amtsperiode“ hat er seinen Auftrag erfüllt, Rapid stabilisiert - und was folgt bis 2023? „Irgendwelche Ziele zu definieren, wäre der falsche Weg“, hütet er sich vor Kampf- oder gar Titelansagen. „Keiner weiß, was im Sommer passiert.“ So bestätigte er gestern auch den Abgang von Kapitän Dejan Ljubicic.

Hungrig auf Start
Vor allem aber gilt die Konzentration der Meistergruppe - morgen geht’s in Wolfsberg los. „Mit einem Sieg ist der WAC einmal weg“, sagt Kühbauer mit Blick auf die neue Tabelle. „In den nächsten zehn Spielen wird die Konstanz entscheiden.“

Positiv: Kara, Demir, Petrovic und Co. kamen gesund von den Nationalteams zurück - Kühbauer: „Wir sind alle hungrig.“

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)