Im Mühlviertel

Brand machte Haus von Familie unbewohnbar

Ein Brand machte das Wohnhaus einer Familie in Pregarten in Oberösterreich unbewohnbar. Die Flammen hatten in einer Gartenhütte ihren Ausgang genommen, danach auf das Carport und schlussendlich auf das Gebäude übergegriffen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Donnerstag gegen 15 Uhr wurde die Feuerwehr Pregarten zu einem Carportbrand alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Brand bereits auf die Hausfassade und den Dachstuhl übergegriffen hatte. Umgehend wurde vom Einsatzleiter die Alarmstufe 2 ausgerufen und weitere Feuerwehren alarmiert.

Feuer in Gartenhütte ausgebrochen
Laut Informationen des Hausbesitzers brach der Brand in der Gartenhütte, die unmittelbar an das Carport angebaut ist, aus. Die Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung auf angrenzende Wohnhäuser verhindern. Das Wohnhaus der Familie selbst wurde so stark beschädigt, dass es nicht mehr bewohnbar ist.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol