29.03.2021 10:34 |

Bericht liegt nun vor

WHO: Coronavirus vermutlich von Tieren übertragen

Aus dem mit Spannung erwarteten Bericht der Expertenmission der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zum Ursprung des Coronavirus liegen nun erste Details vor. Die Theorie, dass der Erreger von einem Tier auf den Menschen übergesprungen ist, habe sich erhärtet, heißt es. Das Virus könnte von einer Fledermaus auf einen weiteren tierischen Wirt und schließlich auf den Menschen übergegangen sein.

Ein Team der WHO war im Jänner in die chinesische Millionenstadt Wuhan gereist, wo die Pandemie ihren Ausgang genommen hatte. Darunter befanden sich internationale Experten in verschiedenen Disziplinen wie Zoologie und Epidemiologie. Den genauen Ursprung des neuartigen Coronavirus konnte die Mission nicht abklären, wie bereits im Februar bekannt wurde. Doch eines gilt als fix: Der Erreger dürfte von einem Tier auf den Menschen übertragen worden sein.

Labortheorie „extrem unwahrscheinlich“
Von der Fledermaus sei der Erreger „wahrscheinlich bis sehr wahrscheinlich“ auf ein anderes Tier und von diesem auf den Menschen übergegangen, heißt es in dem am Montag vorgelegten Bericht. Die These, das Virus sei aus einem Labor entwichen, wurde laut APA als „extrem unwahrscheinlich“ bezeichnet. 

Politisch heikler Auftrag
‘Die WHO-Mission war mit einiger Verzögerung gestartet, und auch die Vorstellung des Berichts ließ auf sich warten. Die Nachforschungen nach dem Ursprung der Pandemie sind politisch heikel. Die USA, deren voriger Präsident Donald Trump die Vermutung eines Labor-Unfalls als Auslöser der Pandemie geschürt hatte, haben auch unter dessen Nachfolger Joe Biden wiederholt die Befürchtung geäußert, der WHO-Bericht könne nicht alle Erkenntnisse und Hinweise offenlegen. Peking hebt hingegen hervor, dass die WHO-Mission in Wuhan nur dank Chinas wissenschaftlicher Zusammenarbeit möglich gewesen sei.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).