27.03.2021 20:00 |

Drei Tote bei Kollison

Schock-Unfall: Spuren deuten in klare Richtung

Nach dem schweren Unfall auf der Lamprechtshausener Bundesstraße bei Anthering in Salzburg sind die Ursachen für die Kollision noch nicht restlos geklärt. Aber die Hinweise auf ein Raser-Unglück verdichten sich. Der Crash eines Audi mit einem Baum am Freitagabend forderte drei Tote. Florianijünger schildern traumatische Szenen.

„Der Einsatz hat eine Nachbesprechung - unter Einhaltung der Corona-Regeln - nötig gemacht“, sagt der Antheringer Ortsfeuerwehrkommandant Johann Landrichtinger. Auch hartgesottenen Florianijüngern werden nach dem tragischen Unglück in der Flachgauer Gemeinde die Bilder des Crashs in Erinnerung bleiben. Der Unfalllenker aus der Stadt Salzburg (29) war am Freitagabend auf der Lamprechtshausener Straße mit einem Audi A3 unterwegs. Sein Mitbewohner (25) und ein Freund (36) aus Deutschland saßen ebenfalls in der Limousine.

Gegen 21.50 Uhr verlor der 29-Jährige laut Polizei im Ortsteil Acharting die Kontrolle über den Wagen, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Er und der Deutsche wurden daraufhin durch die Windschutzscheibe geschleudert. Den Beifahrer mussten die Feuerwehrleute mit Werkzeug aus dem Auto bergen. Für die drei kam jede Hilfe zu spät.

Männer mit Auto von Freundin unterwegs
Einen Führerschein besaß laut den Beamten keiner der drei Männer. Zudem soll niemand von ihnen angeschnallt gewesen sein. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen. Beamte vermuten jedoch überhöhte Geschwindigkeit als Grund für den fatalen Unfall. Als sicher gilt nur: „Das Auto war auf eine Freundin der drei Männer zugelassen“, wie Stefan Hasler von der Landespolizeidirektion erklärt.

Ermittler der Wachstube in Bergheim sicherten am Samstag Spuren an der Unfallstelle. Dort zündete ein Nachbar des 29-Jährigen am Samstagvormittag ein Grablicht für den Unfalllenker an. „Er war immer recht PS-affin, hatte jedoch nur einen Motorradführerschein“, erinnert er sich. Die Polizei spricht derzeit von einem „Alleinunfall ohne zweitbeteiligtem Fahrzeug und Bezug zur lokalen Tuningszene“.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol