24.03.2021 09:15 |

Kein Kitsch-Comeback

Wenn der Teamchef viermal klingelt

Mit bärenstarken Leistungen machte sich Jakob Jantscher auch für Franco Foda wieder interessant. Der Teamchef holte den Sturm-Routinier nach dem Chaos um die Deutschland-Legionäre auch prompt in den Teamkader für den WM-Quali-Start gegen Schottland. Doch das Kitsch-Comeback platzte doch noch.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Jakob Jantscher hat im Fußball schon (fast) alles erlebt - doch nach der letztwöchigen Teameinberufung schnalzte auch der abgebrühte Profi mit der Zunge. „Weil es immer etwas Besonderes ist, für sein Land zu spielen. Das ist eine große Ehre! Wir können in Schottland ein gutes Ergebnis holen“, frohlockte der 32-Jährige über sein Platzerl im Teamkader.

Doch es wäre ja fast zu kitschig gewesen, wenn es mit dem Comeback in Österreichs Nationalelf nach fast fünf Jahren tatsächlich geklappt hätte. Noch dazu unter Franco Foda, unter dem Jantscher 2007 sein Bundesligadebüt feierte. Der Traum platzte am Samstag nach dem Abschlusstraining für das Admira-Spiel.

TV-Kastl statt Glasgow
Da klingelte plötzlich das Handy. Bei Stefan Hierländer, Jörg Siebenhandl, David Nemeth und eben Jantscher. Der Teamchef war dran und teilte dem Sturm-Quartett die Doch-Nicht-Einberufung persönlich mit. „Natürlich schade, aber es ist vollkommen nachvollziehbar, dass jetzt jene Spieler, die in den vergangenen Jahren immer dabei waren und ja gut gespielt haben, auch in Schottland zum Einsatz kommen“, meint Jantscher, der morgen statt in Glasgow daheim vor dem TV-Kastl sitzt und Österreichs Auftakt in die WM-Quali erste Reihe fußfrei verfolgen wird.

Das Kitsch-Comeback ist geplatzt, aber wer weiß, vielleicht kommt beim Sturm-Routinier doch noch Länderspiel Nummer 24 hinzu. „Die Einberufung ist - egal unter welchen Umständen sie zustande gekommen ist - trotzdem eine Auszeichnung für meine Leistung. Und sie zeigt, dass man gesehen wird.“

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Steiermark Wetter
-1° / 8°
heiter
-1° / 9°
wolkig
1° / 9°
heiter
4° / 7°
wolkig
1° / 5°
heiter



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung