21.02.2021 07:05 |

Skigebiet in Niederau

Zweijähriger blieb nach Bob-Unfall reglos liegen

Bei einem schlimmen Alpinunfall wurde am Samstag in Niederau ein Bub (2) schwer verletzt: Das Kind war mit einem Bob und den Eltern unterwegs, als es plötzlich immer schneller wurde und der Vater es nicht mehr einholen konnte. Der Bob krachte ungebremst gegen einen Zaunpfahl, der Zweijährige blieb reglos liegen.

Die Tiroler Familie spazierte gegen 16.40 Uhr zur Bergstation der Markbachjochbahn in Niederau, der Bub fuhr dabei mit seinem Plastik-Bob auf einem etwa vier Grad steilen Gelände. Neben ihm lief sein Vater (38), um ihn immer wieder abzubremsen. Doch auf der harten Schneeoberfläche wurde der Bob immer schneller und entglitt schließlich dem 38-Jährigen.

Schwer verletzt in Innsbrucker Klinik
Der Zweijährige kam aufgrund des seitlichen Gefälles in immer steileres Gelände, raste ungebremst ungefähr 250 Meter bis zu einem Forstweg, wo er schließlich gegen eine Holz-Zaunsäule prallte. Das schwer verletzte Kind blieb reglos liegen, die Eltern begannen sofort mit Erste-Hilfe-Maßnahmen und riefen den Notruf. Laut Polizei wurde der Bub mit dem NAH Heli 3 in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

Mirjana Mihajlovic
Mirjana Mihajlovic
Tirol
Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
11° / 22°
wolkig
11° / 22°
heiter
10° / 19°
wolkig
11° / 23°
heiter
12° / 23°
heiter