Kabinenparty im Video

Pokal-Sensation: Viertligist träumt vom Finale

Der deutsche Viertligist Rot-Weiss Essen steht nach der Sensation gegen Bayer Leverkusen im Viertelfinale des DFB-Pokals. „Ich habe das Hotel in Berlin schon bestellt“, sagte Trainer Christian Neidhart mit Blick auf das Finale - freilich augenzwinkernd.

Das 2:1 nach Verlängerung gegen den Aleksandar Dragovic und Co. feierten Mannschaft und Fans am Dienstag gebührend. Die meisten hielten sich dabei an die Regeln, aber nicht alle. Die Fans des Vereins hatten direkt nach Schlusspfiff eine spontane Party in der Essener Innenstadt gestartet, mit Autokorso und Feuerwerk. 27 Ermittlungsverfahren leitete die Polizei ein, insgesamt sei es aber „recht ruhig geblieben“. Er habe „Verständnis, dass sich diese Emotionen bahnbrechen müssen“, sagte Klubchef Marcus Uhlig: „Kein Verständnis habe ich da, wo es zu Verstößen gegen Corona-Schutzverordnungen kommt.“

Aber es war ein Tag wie kein anderer in Essen. Erstmals seit 27 Jahren steht der Cup-Sieger von 1953 im Viertelfinale. Die schon sicheren zwei Millionen Euro schließen im Corona-Jahr alle Lücken im Sieben-Millionen-Etat. Und mit den Siegen gegen Bielefeld und Champions-League-Teilnehmer Leverkusen hat er nun schon mehr Erstligisten in dieser Saison geschlagen als der Revier-Nachbar FC Schalke 04 in 19 Liga-Spielen.

„Mit Essen spielt man nicht“
Uhlig verspürte auch eine gewisse Genugtuung gegenüber einigen Spöttern im Vorfeld, auch wenn diese nicht aus dem Leverkusener Lager gekommen waren. „Nach der Auslosung wurden wir hier und da als Freilos für Leverkusen bezeichnet“, sagte er: „Aber wir haben gezeigt: Mit Essen spielt man nicht.“ Und so schickt sich, ein Jahr nachdem der 1. FC Saarbrücken als erster Viertligist im Halbfinale scheinbar Einmaliges geschafft hat, ein weiterer Regionalligist an, das Märchen zu wiederholen. Und vielleicht sogar zu Ende zu schreiben.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 10. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten