28.01.2021 12:45 |

Leider teils bewölkt

Heute Nacht erstrahlt der erste Vollmond 2021

Mondsüchtige kommen heute Nacht endlich auf ihre Kosten: Denn um etwa 20 Uhr wird der Erdtrabant wieder in seiner ganzen Fülle vom Himmel leuchten. Leider dürfte er sich, zumindest im Osten des Landes, teilweise hinter den Wolken verstecken. 

Dass der Vollmond uns den Schlaf raubt, konnte zwar bisher wissenschaftlich nicht eindeutig nachgewiesen werden, zuletzt deuteten zwei Studien allerdings darauf hin, dass sich der Mond sowohl auf Schlafmuster wie auch auf Menstruationszyklen von Frauen auswirken könnte. Manche Menschen spüren jedenfalls genau dann eine gewisse Unruhe, wenn der Mond wieder gegenüber der Sonne steht und somit kein Schatten auf seiner Oberfläche zu sehen ist. 

Regen und Schneefall in Vollmond-Nacht
Wer den ersten Vollmond des Jahres in der Nacht auf Freitag fotografisch festhalten möchte, muss allerdings wetterfest sein. Neben Schnee oder Regen können die Temperaturen mit bis zu minus ein Grad durchaus erfrischend sein. Dennoch sollte trotz Wolkendecke der eine oder andere Schnappschuss möglich sein.

Liebe Leser, schicken Sie uns Ihr schönstes Bild vom Vollmond! Alle Infos unter: https://www.krone.at/230773 

Auswirkungen auf die Tierwelt
Astronomisch hat der Vollmond übrigens keine Bedeutung, in der Astrologie werden ihm jedoch vielfache Eigenschaften zugeschrieben. Auch orientieren sich viele Meerestiere am Mondzyklus, nachtaktive Vögel und Fledermäuse richten ihr Jagdverhalten danach aus.

Bei den amerikanischen Ureinwohnern trägt der Vollmond im Jänner übrigens einen besonderen Namen, nämlich Wolfsmond. Tatsächlich heulen Wölfe bei Vollmond nicht mehr oder lauter, allerdings gibt es die Theorie, dass die Tiere bei Vollmond besser jagen und daher auch verstärkt miteinander kommunizieren. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).