23.01.2021 05:50 |

„Extrem glatt“

Das sagt Jennifer Lopez zu den Botox-Gerüchten

Mit 51 Jahren könnte Popstar Jennifer Lopez kaum besser aussehen. Doch Skeptiker gibt es so einige. Als die Sängerin vor ein paar Tagen auf Instagram Werbung für ein Hautpflegeprodukt machte, warfen ihr einige Fans vor, Botox zu benutzen.

Die klare Antwort der Sängerin: „LOL, das ist einfach mein Gesicht. Zum 500. Millionsten Mal: Ich habe mir noch nie Botox spritzen lassen.“ Und sie hatte auch einen Ratschlag für ihre skeptischen Fans: „Kauft euch meine Pflegeprodukte und fühlt euch wohl in eurer Haut.“ Und noch ein Tipp der Diva: „Nutzt eure Zeit sinnvoller. Seid positiver und macht andere nicht runter.“

„Extrem glatt“
Der Schönheits-Arzt Prof. Werner Mang bezweifelt aber, dass bei Lopez alles echt ist. Er sagte kürzlich gegenüber „Promiflash“: „Es lässt sich vermuten, dass im Bereich der Stirn und der Zornesfalte eine Botox-Behandlung durchgeführt wurde. Denn gerade diese Partien wirken extrem glatt.“

Lange mit Selbstzweifeln gekämpft
Die Sängerin, die bei der Amtseinführung von Joe Biden aufgetreten ist, hatte zu Beginn ihrer Karriere mit Selbstzweifeln zu kämpfen und machte sich ständig Gedanken darüber, was die Leute wohl über sie denken. Während eines Panels erzählte sie einmal: „Ich lasse nicht zu, dass die Meinungen anderer mich dahingehend beeinflussen, wie ich über mich denke. Das brauchte aber eine Zeit lang. Zu Beginn meiner Karriere tat ich es und ich hatte deswegen ein sehr schlechtes Bild von mir“.

Und weiter: „Jeder meinte immer, sie kann nicht singen, sie kann nicht tanzen, sie kann nicht schauspielern, sie hat nur ein hübsches Gesicht oder ihr Hintern ist riesig, oder was auch immer sie über mich sagten, ich fing an, ihnen zu glauben. Und das verletzte mich sehr lange.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol