12.01.2021 09:30 |

Zukunft im Bahnrad?

Ein Hallen-Traum am Schwarzlsee

Das jähe Ende der Radbahn im Wiener Dusika-Stadion sorgte für Aufregung. Es fehlt an Alternativen, Sportler müssten sogar ins Ausland ausweichen. Könnte gar die Steiermark als neues Bahnrad-Zentrum einspringen?

Der Aufschrei in der Radszene war riesig: Das alte Dusika-Stadion in Wien wird bis 2023 einer neuen Sporthalle mit Schwerpunkt Ballsport für bis zu 3000 Zuschauer weichen. Im Grunde alles schön und gut. Einzig der Radsport würde letztlich mit leeren Händen dastehen...

Denn in der neuen Arena würde es keine Radbahn mehr geben. Für den Radsport fatal. Immerhin ist die Bahn der Beginn im Ausbildungszyklus des Sportart. Aber nicht nur dem Nachwuchs, auch Olympiastartern wie Andreas Graf würde die einzige Trainingsmöglichkeit im Land genommen werden. Die nächsten brauchbaren Bahnen stehen bei Augsburg (D), Verona (It) und Novo Mesto (Slo). Das Aus für den österreichischen Bahnradsport droht. „Eine Sportart würde wegfallen!“, fürchten Insider.

Das ruft auch die Steiermark auf den Plan, wo schon seit Längerem ein Konzept für eine eigene Bahn in der Schublade liegt. Die Idee: Eine weitaus kleinere Halle (ähnlich wie jene in Novo Mesto) für den Bahnradsport zu nützen - idealerweise die Schwarzlhalle in Premstätten. Dafür bräuchte es allerdings den Zuspruch der Politik sowie der aktuellen Pächter.

Zitat Icon

Eine Radbahn in der Steiermark wäre für alle in Österreich interessant und auch für ausländische Fahrer in unserer Nähe.

Rad-Präsident Gerald Pototschnig

„Die Vision gibt es“, sagt Landesverbandspräsident Gerald Pototschnig. „Wir dürfen nicht dem Aus des Dusika-Stadions nachweinen, sondern müssen Lösungen suchen.“ In Novo Mesto wurde 2018 auf 9090 Quadratmeter eine 250 Meter lange Bahn gebaut. „Das könnte man auch in der Schwarzlhalle machen, dazu gäbe es die Option, mobile Tribünen aufzustellen. So hättest du im Inneren die Möglichkeit, Events wie Konzerte durchzuführen“, weiß Pototschnig. So wäre das Aus in Wien vielleicht eine Chance für die Steiermark. 

Christoph Kothgasser
Christoph Kothgasser
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-3° / 4°
stark bewölkt
-2° / 5°
wolkig
-3° / 3°
bedeckt
1° / 5°
leichter Schneefall
-6° / -1°
stark bewölkt