Test war negativ

Trotz Coronafalls: Zidane darf Real coachen

Ungeachtet eines Corona-Falls in seinem Umfeld wird Trainer Zinedine Zidane den spanischen Fußballmeister Real Madrid am Samstagabend im Ligaspiel bei CA Osasuna coachen dürfen. Der Franzose bestätigte am Freitag Medienberichte, wonach er negativ auf das Virus getestet worden sei. „Am Ende darf ich doch mit der Mannschaft mitfahren“, sagte er in Madrid nach dem Abschlusstraining des Teams.

In spanischen Medien war darüber spekuliert worden, dass Zidane trotz des negativen Testergebnisses möglicherweise kein grünes Licht vom Verband und der Profi-Liga bekommen könnte. Beim Tabellenvorletzten Osasuna muss Real unbedingt gewinnen, um den Abstand zum Stadtrivalen Atletico nicht noch größer werden zu lassen.

Als Tabellenzweiter haben die Königlichen schon zwei Spiele mehr absolviert, aber trotzdem zwei Punkte weniger als der Spitzenreiter.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten