09.01.2021 08:30 |

Superstar Anna Gasser:

Olympiasiegerin ist ganz allein auf weiter Flur

Anna Gasser ist rot-weiß-rotes Aushängeschild im Freestyle-Sport. Vor dem Big-Air-Finale am Kreischberg sprach die Olympiasiegerin mit der „Steirerkrone“ über Druck, was sie besonders ärgert und was ihr in der Coronazeit bewusst wurde.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Steirerkrone“: Anna, du bist Samstag am Abend die heimische Sieghoffnung. Verspürst du Druck?
Anna Gasser: Jeder macht sich Druck. Aber ich kann das schon chilliger angehen als noch vor vier Jahren, wo ich mich noch beweisen hab müssen. Meine Medaillen kann mir ja keiner mehr wegnehmen.

Du bist die einzige Österreicherin im Bewerb bei den Damen. Woran liegt das?
Ich glaube nicht, dass es an meiner Vorbildwirkung liegt, sondern am ganzen System in Österreich. Es macht mich traurig, dass andere Länder wie Deutschland oder Italien besseren Nachwuchs haben als wir.

An welchen Hebeln muss man ansetzen?
Problematisch im Snowboard-Freestyle ist, dass es kaum Vereine gibt und auch Förderungen bei Kindern zwischen 9 und 14 fehlen. Das ist ein Strukturproblem.

Du selbst hast ja erst mit 17 Jahren mit dem Snowboarden begonnen. Hättest du dir deinen Weg so erträumt?
Überhaupt nicht. Mein erster Sponsor war ein Geschäft, wo ich minus 20 Prozent auf ein Snowboard bekommen habe. Das war damals für mich schon ein Riesending. Danach kamen mehr Sponsoren und auch die ersten Fotoshootings.

Wird man dich irgendwann als Funktionärin sehen?
Das lasse ich mir noch offen. Ich glaube aber schon, dass ich dem Sport erhalten bleibe. Im Nachwuchs vielleicht, wenn dann aber eher im privaten Bereich.

Mit deiner Schwester Eva sieht man dich regelmäßig turnend in diversen sozialen Netzwerken.
Für uns ist das schon Routine. Wir haben gemerkt, dass es den Leuten taugt. Und wenn uns etwas Cooles gelingt, dass teilen wir es auf Social Media.

Und deine Fahrten im Tiefschnee?
Das mache ich, weil es sich gut anfühlt: aus Spaß mit Freunden und als Ausgleich für mich. Das brauche ich einfach. 

Was kannst du aus der Coronazeit mitnehmen?
Dass Pausen manchmal gar nicht schlecht sind. Für uns alle! Ich habe gesehen, dass mich eine Auszeit nicht schlechter macht und ich vielleicht auch zu sehr von Stress getrieben war...

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-3° / 4°
heiter
-3° / 4°
wolkig
-4° / 3°
heiter
-0° / 5°
bedeckt
-5° / 3°
wolkenlos
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)