17.12.2020 09:00 |

Protz-Videos im Netz

Raser führt die Behörden weiter an der Nase herum

Wie lange bleiben seine Irrfahrten noch ohne rechtliche Folgen? Ein BMW-Fahrer rast regelmäßig mit Geschwindigkeiten jenseits der 200 km/h über die Straßen - und zeigt Bilder und Videos davon im Internet. Salzburgs Verkehrslandesrat Stefan Schnöll fordert nun: Raserei soll ein Tatbestand im Strafrecht werden.

Das Gaspedal durchgedrückt, der Tacho auf Anschlag: Immer noch stellt die Freundin eines unverbesserlichen Rasers Bilder und Videos seiner Irrfahrten ins Internet. Rechtliche Konsequenzen? Gibt es bislang überhaupt keine - die „Krone“ berichtete.

„Mir sind die Hände gebunden“
Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP) sagt: „Sein Auto hat ein oberösterreichisches Kennzeichen, ein Video wurde in Wien aufgenommen - mir sind da die Hände gebunden.“ Aber: „Wenn wir den Mann bei uns erwischen, wird ihn die volle Härte des Gesetzes treffen.“ Auch die Polizei steht dem Treiben des Rasers derzeit machtlos gegenüber. Derlei Videos seien nur dann verwertbar, wenn sich Tatort und Tatzeitpunkt exakt feststellen lassen würden.

Schwerer Unfall bei Straßenrennen
Wie berichtet, dürfte sich der Mann Ende November mit einem weiteren Lenker ein illegales Straßenrennen quer durch Salzburg geliefert haben. Sein 23-jähriger Kontrahent schrottete dabei sein Gefährt, dessen Beifahrer verletzte sich schwer. „Raserei muss ein Tatbestand im Strafrecht werden. Das wird dann vielleicht endlich ein Umdenken bewirken“, sagt Schnöll. Er hat dazu in der kommenden Woche ein Gespräch mit Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne).

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol