16.12.2020 08:51 |

„Reise fast abgesagt“

Gwen Stefani: Heiratsantrag komplett überraschend

Für US-Sängerin Gwen Stefani (51) kam der Heiratsantrag ihres Freundes Blake Shelton (44) während eines Besuchs auf seiner Ranch in Oklahoma komplett überraschend. „Eigentlich wollte ich gar nicht nach Oklahoma, weil es wegen Covid-19 so kompliziert wurde“, erzählte sie am Dienstag (Ortszeit) in der Talkshow von Kelly Clarkson. „Ich meinte noch: Vielleicht sollten wir lieber absagen.“

Als sie dann doch mit ihren Familien nach Oklahoma fuhren, überraschte der Country-Star Stefani dort mit dem Ring. „Ich sollte ihm mit dem Kamin helfen“, erzählte Stefani. Als sie einen Kasten öffnete, um Feuerholz herauszuholen, habe sie dort die Ringschachtel gefunden.

Vater um Erlaubnis gefragt
Im Gespräch mit Clarkson berichtete die frühere Frontfrau der Rockband No Doubt auch, dass Shelton vor dem Antrag - ganz traditionell - erst ihren Vater um Erlaubnis gebeten habe. „Er war der Einzige, der von dem Plan wusste.“

Seit 2015 ein Paar
Auch Shelton sprach in dieser Woche über die Verlobung des Paars. In der „Bobby Bones Show“ erzählte er, dass er den Antrag unbedingt auf der Ranch machen wollte: „Unsere Familien treffen sich dort jedes Jahr für Urlaube und Feiertage und ich wollte, dass alle dabei sein können.“

Der Musiker aus Oklahoma und die gebürtige Kalifornierin sind seit 2015 ein Paar. Sie hatten sich als Coaches bei der US-Castingshow „The Voice“ kennengelernt. Beide waren früher bereits verheiratet, Stefani hat mit Musiker Gavin Rossdale drei gemeinsame Söhne.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Jänner 2021
Wetter Symbol